fbpx
Home » Kredit » Kredite für Selbständige

Kredite für Selbständige

Kredite für SelbständigeSelbständig Tätige und Freiberufler stehen im beruflichen Alltag vollkommen anderen Herausforderungen gegenüber als angestellte Arbeitnehmer. Während diese über einen Arbeitsvertrag verfügen und monatlich ihr Gehalt erhalten, müssen Selbständige Gewinne erwirtschaften und vorausschauender planen, schließlich muss man auch für den Fall einer etwaigen Auftragsflaute vorsorgen und Rücklagen schaffen. Wer selbständig tätig ist, ist zwar sein eigener Herr und kann beruflich vollkommen frei entscheiden, steht aber gleichzeitig unter einem immensen Druck.

Sofortkredit für Unternehmer: Wie erhalten Selbstständige einen Kredit?

Unternehmer und Selbstständige können genau wie Privatpersonen in die Situation kommen, dass sie einen Kredit, bzw. ein Darlehen benötigen. Oftmals wird eine Finanzspritze notwendig, damit man sich z.B. weiterentwickeln kann. Neue Arbeitsgeräte, Büromaterialien und eine Expansion ziehen oftmals hohe Kosten mit sich, so dass ein Kredit fällig wird.

Die Hürden, die Selbstständige bei der Vergabe von Krediten zu nehmen haben, sind deutlich umfangreicher, als es bei einer Privatperson der Fall ist. Dennoch gibt es in Österreich viele Direktbanken, die Kredite auch an Selbstständige vergeben. Oftmals haben die Banken auf ihren Webpräsenzen eigene Bereiche, die sich den Krediten für Selbstständige widmen.

Direktbanken bieten Selbstständigen und Unternehmern meist einige Vorteile, wenn es darum geht, unkompliziert und einfach einen Kredit genehmigt zu bekommen. Viele Interessenten schauen aus diesem Grund vor allem über das Internet nach den passenden Konditionen für einen Kredit und führen hier einen Kreditvergleich durch.

Quelle: https://www.sofortkredit-oesterreich.at

Welche Vorteile bieten Direktbanken selbstständigen Kreditnehmern?

Direktbanken verlangen oftmals wenige Nachweise und vergeben Kredite deutlich einfacher, als es bei klassischen Filialbanken der Fall ist. Hinzu kommt, dass die Zinskonditionen bei Direktbanken oftmals günstige sind, als es bei Filialbanken der Fall ist. Das liegt daran, dass die Fixkosten bei den Direktbanken niedriger sind. Wer sich für einen Kredit bei einer Direktbank entscheidet profitiert davon, dass diese Bank keine Gebühren für z.B. Filialen bezahlen muss und oftmals auch mit weniger Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeiten kann.

  • Die Bank hat niedrigere Fixkosten und bietet somit günstigere Kredite an
  • Digitale und schnelle Kreditabwicklung (z.B. digitale Dokumentenprüfung)
  • Schnelle Kreditentscheidung

Die komplette Kreditabwicklung kann digital ablaufen. Das bedeutet, dass zum Beispiel eine digitale und automatisierte Kreditabwicklung geschaffen werden kann. Langfristig betrachtet profitiert man davon, dass der komplette Prozess der Kreditvergabe somit deutlich einfacher funktioniert, als wenn man den klassischen Kreditantrag über eine Filialbank wählt.

Die Kreditentscheidung erfolgt bei einer Direktbank in der Regel schneller, als es in einer Filialbank der Fall ist. Oftmals kann die Entscheidung innerhalb von wenigen Tagen gefällt werden, so dass das Darlehen schnell ausgezahlt werden kann.

Welche Voraussetzungen haben Selbstständige für einen Kredit zu erfüllen?

Je nach Bank sind unterschiedliche Informationen zu erbringen, damit der Kredit genehmigt werden kann. Letztendlich müssen einige Daten zur Verfügung gestellt werden, damit ein Kredit freigegeben werden kann.

Die Bank fragt bei Selbstständigen gerne nach Sicherheiten. Diese können zum Beispiel in Form von Immobilien vorhanden sein. Wenn eine Firma eigene Firmengebäude hat, oder zum Beispiel eigene Maschinen besitzt, können diese als Sicherheit genannt werden, um der Bank das notwendige Vertrauen entgegenzubringen und einen Kredit möglich zu machen.

  • Angabe von Sicherheiten (z.B. eigene Firmengebäude, eigene Maschinen)
  • Übersicht der Finanzen und Verbindlichkeiten
  • Übersicht der Gewinnvorträge der vergangenen Jahre
  • Abfrage der Bonität bei der KSV
  • Abfrage von Daten zur Geschäftsführung und zur Geschäftstätigkeit

Ebenfalls ist es notwendig, dass eine Aufstellung der Finanzen über die vergangenen Jahre vorgelegt wird. Das bedeutet, dass der Gewinnvortrag der Bank mitgeteilt werden muss. Wenn in den vergangenen Jahren Gewinne erzielt worden sind bedeutet dies, dass in jedem Fall die Möglichkeit auf einen Kredit deutlich steigt.

Natürlich wird auch die Bonität abgefragt. Wer im Vorfeld bereits eine Selbstständigkeit hatte, die in die Insolvenz geführt worden ist, der dürfte es deutlich schwieriger haben, einen Kredit genehmigt zu bekommen. In der Regel wird eine Prüfung der Bonität direkt bei der KSV vollzogen. Das bedeutet, dass man hier in jedem Fall genau untersucht, wie das Zahlungsverhalten in der Vergangenheit war und ob alle Rechnungen gezahlt worden sind. Sollte bei der KSV ein negativer Score erzielt werden, oder es andere Probleme geben, so ist es möglich, dass der Kredit aus diesem Grund verweigert wird.

Grundsätzlich werden auch Daten zur Person, die als Geschäftsführer des Unternehmens bestellt ist, abgefragt. Das bedeutet, dass z.B. nach Alter und Geschlecht sowie nach Ausbildung und Verpflichtungen gefragt wird. Es ist für die Bank interessant zu wissen, wie lange man das Unternehmen schon betreibt und welche Vorhaben man in der Zukunft hat, um den Gewinn und das weitere Wachstum sicherzustellen.

Welche Banken vergeben Kredite an Firmeninhaber in Österreich?

Die Anzahl der Banken, die Kredite an Selbstständige in Österreich vergeben, ist relativ groß. Das bedeutet, dass man durchaus eine Auswahl hat, unter welcher man Kredite vergleichen kann und auch die Zinssätze vergleichen kann.

Nachfolgend exemplarisch einige Banken, die Kredit an Selbstständige vergeben:

Die Banken bieten oftmals attraktive Kredite, die direkt über das Internet berechnet und auch angefragt werden können. Spezielle Kreditvergleichsrechner für Selbstständige helfen dabei, den richtigen Kredit zu identifizieren.

Welche Faktoren spielen bei der Zinsberechnung eine entscheidende Rolle?

Der Zinssatz wird bei einem Kredit von verschiedenen Faktoren abhängig gemacht. Neben der Bonität, welche in jedem Fall geprüft wird, ist es wichtig zu wissen, welche Kreditsumme aufgenommen wird und über welchen Zeitraum diese aufgenommen werden soll. Kurzgesagt: Eine geringe Kreditsumme über einen kurzen Zeitraum stellt meist einen kostengünstigen Kredit dar. Wenn der Kredit über z.B. 10 Jahre aufgenommen wird und in kleinen monatlichen Raten abgetragen wird, ist dies oftmals mit deutlich höheren Kosten verbunden, als wenn der Kredit schnell mit hohen Raten abgetragen wird.

  • Kreditsumme
  • Kreditlaufzeit
  • Niedrige Kreditsummen und kurze Laufzeiten sorgen meist für einen niedrigen effektiven Jahreszinssatz p.a.

Eine lange Laufzeit und niedrige Ratenzahlungen tragen dazu bei, dass der Kredit oftmals deutlich teurer wird und mit einem höheren effektiven Jahreszinssatz p.a. vergeben wird, als wenn er schnell abbezahlt wird.

Welche Rolle spielt der effektive Jahreszinssatz p.a. beim Kreditvergleich?

Der effektive Jahreszinssatz p.a. ist ein entscheidender Wert, wenn es darum geht, Kredite zu vergleichen. Im Gegensatz zum so genannten Sollzinssatz inkludiert dieser Wert alle Kosten und Nebenkosten, die beim Ratenkredit anfallen. Beim Vergleich von Krediten ist es aus diesem Grund immer von Vorteil, den effektiven Jahreszinssatz p.a. zu nehmen. Wenn eine Bank bestimmte Zinsaktionen hat, oder besondere Vorteile online bewirbt, ist der effektive Jahreszinssatz p.a. immer der Wert, der in einem Vergleich eine besonders hohe Aussagekraft zu den tatsächlichen Kosten hat.

Beispiele für Firmenkredite in Österreich: was wird geboten?

Viele Banken stellen die Konditionen für ihre Firmenkredite auf ihrer Homepage zur Verfügung. In der Regel werden jedoch individuelle Angebote erarbeitet, so dass man auf der Homepage zunächst Basisdaten erfährt.

Angebot der easybank:

Die Kunden der easybank können einen Firmenkredit mit einem Zinssatz von ab 1,75% Zinsen p.a. abschließen. Es gibt keine Begrenzung, was die maximale Kreditsumme angeht. Anzumerken ist, dass die Laufzeit abhängig davon ist, was finanzier werden soll. Die Besicherung des Kredites muss individuell mit der Bank vereinbart werden. Damit bietet die easybank den Geschäftskunden in Österreich sehr flexible Kreditmöglichkeiten an und die Chance, einen individuellen Kredit zu gestalten.

Angebot der BAWAG P.S.K.:

Bei der BAWAG P.S.K. liegt der Kreditbetrag, der für selbstständige Personen möglich gemacht wird bei mindestens 5.000 Euro und bei maximal 50.000 Euro. Der Kredit kann mit einer Laufzeit von 1 bis 24 Monaten abgeschlossen werden. Die Bank wirbt damit, dass die Kreditentscheidung zeitnah gefällt wird und dass die Auszahlung des Kredites bereits am Folgetag möglich ist. Bis zur Beanspruchung der ersten Auszahlung kann der Kredit komplett entgeltfrei genutzt werden. Der komplette Kreditantrag kann über das Internet abgewickelt werden und zwar ohne, dass irgendwelche Unterlagen per Post eingesandt werden müssen.

Damit der Kredit bei der BAWAG P.S.K. geprüft und auch bewilligt wird ist es notwendig, dass das Unternehmen mindestens seit 2 Jahren auf dem Markt ist und ein Umsatz von mindestens 100.000 Euro im Jahr vorhanden ist. Die Kosten belaufen sich auf 2% des genehmigten Kreditbetrages für die Bearbeitung. Die Summe liegt bei mindestens 300 Euro. Die Zinsen werden in Abhängigkeit von der Bonität berechnet und einmal im Monat abgerechnet.

Angebot der Bank Austria:

Bei der Bank Austria erhalten die Kunden einen Kredit von bis zu 25.000 Euro. Ebenfalls gibt es je nach Unternehmen auch Kredite bis zu einer maximalen Kreditsumme in Höhe von 150.000 Euro. Dazu muss im Vorfeld eine individuelle Prüfung des Kredites erfolgen.

Die Unterlagen, die man als Kreditnehmer bei der Bank Austria erbringen muss, sind sehr vielseitig. So ist es zum Beispiel möglich, dass ein Meldezettel und ein Lichtbildausweis erbracht werden. Ebenfalls müssen die 3 letzten Bilanzen und der Anlagenspiegel sowie eine EUR Rechnung zur Verfügung gestellt werden.  Die aktuelle Saldenliste sowie ein Buchungsmitteilung vom Finanzamt muss ebenfalls beigefügt werden. Ferner fragt die Bank auch eine Buchungsmitteilung über die Sozialversicherungsbeiträge und über die Beiträge der Gebietskrankenkassen an, sofern das Unternehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Nutzen von Sofortkrediten für Unternehmer

Unabhängig von der aktuellen Auftragslage, müssen natürlich auch Selbständige ihren finanziellen Verpflichtungen nachkommen und beispielsweise Miete, Strom, Steuern und Gehälter zahlen. Gerät das Unternehmen zwischenzeitlich in Schieflage, sind die Rücklagen für gewöhnlich recht schnell aufgebraucht. Um eine drohende Insolvenz abzuwenden, erweist sich ein Kredit für Selbständige als äußerst nützlich. Mithilfe des Fremdkapitals lassen sich beispielsweise offene Rechnungen begleichen oder Waren kaufen, sodass der Betrieb unverändert weitergeführt werden kann und somit auch neue Umsätze generiert werden können.

Selbstverständlich haben nicht nur Selbständige mit finanziellen Problemen einen Bedarf an Krediten, im Gegenteil, denn auch im Falle eines florierenden Geschäfts ist Fremdkapital in der Regel unerlässlich. So kann man sich durch einen Kredit für Selbständige größere Anschaffungen leisten und somit die Vergrößerung des eigenen Unternehmens vorantreiben.

Ein Kredit für Selbständige muss aber nicht zwingend für gewerbliche Zwecke eingesetzt werden und kann vom Kreditnehmer somit auch problemlos privat genutzt werden. Da Bankkredite üblicherweise einen Einkommensnachweis in Form eines festen Arbeitsvertrags erfordern, den Selbständige nicht vorweisen können, ist ein Kredit für Selbständige oftmals die einzige Möglichkeit, an eine Finanzierung zu gelangen.

Besonderheiten eines Kredits für Geschäftsinhaber

Die zentrale Besonderheit eines Kredits für Selbständige besteht demnach darin, dass dieser keinen Arbeitsvertrag als Einkommensnachweis für die Kreditvergabe voraussetzt. Nichtsdestotrotz muss man natürlich seine wirtschaftliche Bonität unter Beweis stellen und der kreditgebenden Bank im Vorfeld einige Vorlagen zur Verfügung stellen. Hierbei handelt es sich in der Regel vor allem um Steuerbescheide des Unternehmens. Anhand dieser lässt sich die wirtschaftliche Entwicklung der selbständigen Tätigkeit verfolgen. Auf diese Art und Weise bilden die Steuerbescheide bei Selbständigen und Freiberuflern für gewöhnlich die Basis für die Beurteilung der Kreditwürdigkeit.

Da die Prüfung von Gehaltsabrechnungen bei einem Kredit für Selbständige nicht möglich ist, muss hierbei beispielsweise eine betriebswirtschaftliche Auswertung stattfinden. Neben Steuerbescheiden gehören daher oftmals auch die Bilanzen der letzten Jahre zu den wichtigsten Unterlagen, die ein potentieller Kreditnehmer im Rahmen der Beantragung eines solchen Kredits vorlegen muss. Grundsätzlich erweist sich eine derartige Überprüfung für einen Kredit für Selbständige deutlich aufwändiger als bei einem herkömmlichen Kredit.

Die Tatsache, dass ein Selbständiger über kein festes Gehalt verfügt, gestaltet aber nicht nur die Prüfung der Einkommensnachweise im Zuge der Kreditvergabe erheblich aufwändiger und schwieriger, sondern ist zudem auch dafür verantwortlich, dass die Kreditwürdigkeit vollkommen anders eingeschätzt wird. Bei gleichem Einkommen wird die Bonität eines Selbständigen im Gegensatz zu einem Arbeitnehmer in der Regel deutlich schlechter eingestuft, denn die Einnahmen aus einer selbständigen Tätigkeit können zumindest rein theoretisch jederzeit wegfallen und sind somit in keinster Weise mit einem festen Gehalt vergleichbar.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass es für Unternehmerinnen und Unternehmer zwar nicht unbedingt sehr leicht ist, passende Kredite zu bekommen, es jedoch grundsätzlich möglich ist. Der bürokratische Aufwand und die Anzahl der Nachweise, die erbracht werden müssen, sind deutlich höher, als es bei Krediten für Privatpersonen der Fall ist. Grundsätzlich bieten die derzeit niedrigen Leitzinsen aber auch Selbstständigen und Unternehmen die Möglichkeit, günstige Finanzierungen zu realisieren.