Home » Kredit » Hypothekarkredit

Hypothekarkredit

Den meisten Menschen ist der Hypothekarkredit eher unter dem Namen Hypothekenkredit oder Hypothekendarlehen bekannt. Bei einem solchen Hypothekarkredit handelt es sich um einen Real- oder Immobilienkredit, der stets durch einen Eintrag ins Grundbuch abgesichert ist. In dieser Eintragung besteht auch die zentrale Besonderheit eines Hypothekenkredits, denn diese ist ausschließlich bei einer Hypothek üblich.

Jetzt unverbindliches Finanzierungsangebot einholen!

Besonderheiten eines Hypothekarkredits

Die Absicherung durch Grundpfandrechte macht den Hypothekarkredit also zu etwas ganz Besonderem und unterscheidet diesen maßgeblich von anderen Kreditarten. Banken verlangen zwar grundsätzlich bei jeder Finanzierung gewisse Sicherheiten, doch eine Hypothek beruht dennoch auf einem anderen Konzept. Während es bei anderen Finanzierungen für gewöhnlich ausreicht, einen Nachweis über seine Kreditwürdigkeit zu erbringen, wird ein Hypothekarkredit zusätzlich noch ins Grundbuch eingetragen.

Der Eintrag ins Grundbuch sorgt dafür, dass der entsprechende Kredit durch Grundpfandrechte an dem betreffenden Grundstück oder Objekt gesichert wird. Durch dieses Vorgehen verschafft sich das kreditgebende Institut ein Maximum an Sicherheit und geht ein relativ überschaubares Risiko ein. Die Eintragung ins Grundbuch dient bei einem Hypothekarkredit als reine Vorsichtsmaßnahme und soll das Risiko der Bank verringern, denn bei einer Hypothek handelt es sich um einen höheren Geldkredit, der zudem mit einer längeren Laufzeit einhergeht. Immobilien und Grundstücke eignen sich hier einfach am besten als Sicherheiten, schließlich sind diese ebenfalls von Dauer.

Kann der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen und somit den Hypothekarkredit nicht mehr bedienen, hat die jeweilige Bank das Recht, das Objekt zu veräußern und den offenen Kredit auf diese Art und Weise zu tilgen. Der Kreditnehmer geht also das Risiko ein, sein Haus zu verlieren, sofern er nicht ordnungsgemäß tilgt. Trotz dieser Gefahr gehen viele Menschen dieses Risiko ein und entscheiden sich für einen Hypothekarkredit, weil sie aufgrund ihrer Bonität keinen anderen, entsprechend hohen Kredit erhalten. Wer sich den Traum vom Eigenheim verwirklichen will oder eine Sanierung seines Hauses vornehmen möchte, hat also oftmals keine andere Wahl und muss auf einen Hypothekarkredit zurückgreifen.

Hypothekarkredit Vergleich

Wenn Sie aktuell auf der Suche nach einer passenden Immobilienfinanzierung sind, dann stellt häufig der klassische Hypothekarkredit die Basis für die Finanzierung dar. Dennoch gibt es, was die Konditionen angeht, oft große Unterschiede zwischen den einzelnen Banken und Kreditinstituten. Daher ist es ratsam, in jedem Fall die Zinsen-Konditionen als auch die anfallenden Nebenkosten im Detail zu vergleichen. Gerade die Nebenkosten werden häufig als nötige Begleiterscheinung vom Kreditnehmer unverhandelt hingenommen, wobei genau an der Stelle oft noch der eine oder andere Hebel versteckt ist. Wenn Sie selbst nicht sonderlich affin sind, was das Thema Finanzierung angeht, sollten Sie überlegen, vielleicht einen unabhängigen Finanzierungsberater zu konsultieren, der die Angebotseinholung bei den Banken als auch den Konditionsvergleich und die Verhandlungen entsprechend führt und leitet. Ein ungebundener Finanzierungsberater ist in der Regel sein Geld wert, denn er kennt den Markt, die Konditionen und weißt über die Bewertungseigenheiten der einzelnen Banken in der Regel bestens Bescheid. Und genau in diesen Details verliert man sich häufig als Laie. Eine renommierte, österreichische Finanzierungsberatung ist die Fa. OPTIFIN, hinter der die Realfinanz Gruppe steht. Sie können auf optifin.at bequem und einfach das Online-Formular ausfüllen und kostenlos und unverbindlich einen Finanzierungsvergleich anfordern.

Jetzt Hypothekarkredit Vergleich anfordern!