fbpx

Frugalismus

Was ist Frugalismus und was ist der Unterschied zu Minimalismus und Fire?Was ist Frugalismus und was ist der Unterschied zu Minimalismus und Fire?

Frugalisten konsumieren sehr bewusst und versuchen sparsam zu leben, sie sind genügsam. Die Abgrenzung zur FIRE-Bewegung ist fließend. FIRE ist die Abkürzung von „Financial Independence & Retire Early“. Anhänger dieser Idee versuchen, in ihrer aktiven Zeit möglichst sparsam zu leben, um dann früh in Rente zu gehen und nur von Ersparnissen zu leben. Genauso möchten auch Minimalisten wenig Geld ausgeben, ihr Motiv ist aber, mit Konsumverzicht ein Gefühl von Freiheit zu erlangen. Frugalismus wurde durch den amerikanischen Blogger Mr. Money Mustache bekannt.

Wenn Sie frugal leben möchten, starten Sie am besten mit der Führung eines Haushaltsbuches, dann erhalten Sie einen Überblick über ihre Ausgaben. Die Sparsamkeit sollte in ihrem Alltag einfließen. Bei jedem Kauf stellen Sie sich die Frage: „Brauche ich das wirklich?“ Ganz wichtig: Das gesparte Geld muss gut angelegt werden.

Doch wieviel Geld müssen Sie angespart haben, um davon für den Rest des Lebens zu zehren?

Finanziell frei sind Sie, wenn Sie über das fünfundzwanzigfache ihrer jährlichen Ausgaben verfügen. Man geht dabei von 400.000 bis 600.000 Euro aus. Vier Prozent werden jährlich verbraucht, der Rest wird weiterhin angelegt. Und das ist auch der Nachteil: Denn wieviel Geld Sie benötigen, ist immer eine Schätzsumme. Und wenn Unvorhergesehenes, wie ein Unfall passiert, oder sich das angelegtes Vermögen nicht gut entwickelt, könnte sich das Angesparte nicht ausgehen.