fbpx
Home » Kredit » Kredit ohne KSV

Kredit ohne KSV

Österreicher, die in der Vergangenheit beispielsweise schon einmal in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind und im Zuge dessen Rechnungen nicht zahlen oder offene Kredite nicht mehr bedienen konnten, haben es in der Regel schwer, wenn es um die Aufnahme eines neuen Kredits geht. Derartige Altlasten wirken sich negativ auf die Bonität aus und werden in der KSV-Auskunft aufgeführt. Für Banken steht somit die Kreditwürdigkeit des potentiellen Kreditnehmers in Frage, denn durch nur einen einzigen negativen Eintrag sinkt die Kreditwürdigkeit bereits erheblich.

KSV-Auskunft Kriterium bei der Kreditvergabe

Für österreichische Banken und Sparkassen ist die KSV-Auskunft eines der wichtigsten Kriterien, wenn es um die Vergabe eines Kredits geht. Um das Ausfallrisiko einer Finanzierung auf ein Mindestmaß zu beschränken, holen Banken für gewöhnlich im Vorfeld eine KSV-Auskunft ein und informieren sich so über die Bonität des potentiellen Kreditnehmers. Ergibt sich hieraus, dass der Bankkunde bereits hohe Schulden hat, in der Vergangenheit seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen ist oder aus anderen Gründen keine einwandfreie Bonität vorweisen kann, sehen die meisten Institute von der Kreditvergabe ab.

Wer einen Kredit aufnehmen will und im Zuge dessen eine Finanzierung bei einer Bank beantragt, muss daher in der Regel sein Einverständnis dazu geben, dass das Institut eine KSV-Auskunft einholt. Gibt man keine Einverständniserklärung ab, da man gewisse KSV-Probleme hat, fällt man als Kreditnehmer von vornherein weg. Österreicher sollten die Bedeutung der KSV-Auskunft also auf keinen Fall unterschätzen, denn ein negativer Eintrag beim größten Gläubigerschutzverband Österreichs, dem KSV, bleibt für gewöhnlich nicht ohne Folgen und wirkt sich auf viele Bereiche des alltäglichen Lebens negativ aus.

Kreditangebote ohne KSV

In Österreich ist die KSV-Auskunft grundsätzlich die Basis für die Beurteilung der Bonität und somit eine Grundvoraussetzung für die Aufnahme eines Kredits. Verbraucher, die trotz eines negativen KSV-Eintrags einen Kredit aufnehmen möchten, gehen bei den meisten Banken daher leer aus. Nichtsdestotrotz hält der österreichische Finanz-Markt auch Kreditangebote ohne KSV bereit, sodass eine nicht einwandfreie KSV-Auskunft kein Hinderungsgrund für die Aufnahme eines Kredits sein muss.

Abgesehen von einzelnen Anbietern in Österreich sind ausländische Banken oftmals die richtigen Ansprechpartner, wenn es um einen Kredit ohne KSV geht. Da der KSV außerhalb von Österreich keine Rolle spielt, wird ein KSV-freier Kredit so problemlos möglich. Vor allem Schweizer Kredite eignen sich hierfür bestens, denn einige Schweizer Banken richten sich ausdrücklich an ausländische Kreditnehmer und bieten diesen Kredite ohne KSV bzw. Schufa an. Wer ein festes Einkommen nachweisen kann, hat somit beste Chancen auf einen Schweizer Kredit.

Kreditschutzverband 1870

Der Kreditschutzverband ist heute die größte Gläubigerschutzorganisation in Österreich. Er wurde bereits 1870 gegründet und ist die älteste Kreditschutzorganisation in Europa. Sie übernimmt in Österreich ähnliche Aufgaben wie bin Deutschland die SCHUFA.

Die Firmengruppe KSV1870 ist heute in vier Unternehmen aufgeteilt:
Den eigentlichen Kreditschutzverband, die KSV1870 Holding AG sowie die KSV1870 Information GmbH und die KSV1870 Forderungsmanagement GmbH.

I. Auskunftei

Gerade bei der Anbahnung oder Aufrechterhaltung einer Geschäftsbeziehung ist es enorm wichtig, immer genau abschätzen zu können, mit wem man es zu tun hat.Es ist immer gefährlich, Geschäfte sozusagen ins Blaue hinein zu tätigen oder auch mit Leistungen in Vorleistung zu treten, ohne über die aktuelle Zahlungsfähigkeit des Kunden Bescheid zu wissen. Hier kann man beim Kreditschutzverband umfassende Auskünfte über Unternehmen oder Privatpersonen erhalten. Bei Unternehmen lassen sich zum Beispiel nicht nur Auskünfte über die Bilanzen, sondern auch über verantwortliche Personen, Firmenbeteiligungen und das Verhalten der Geschäftsführer einholen.

Besonders wichtig ist hier das sogenannte Monitoring. Denn Erfahrungswerte zeigen,dass sich schon vor einer Insolvenz die Zahlungsmoral eines Unternehmens oft dramatisch verschlechtert. Zahlungen werden immer weiter hinausgeschoben, es kommt zu endlosen Mahnungen und Gerichtsverfahren und vielem anderem mehr. Der größte Teil der Forderungsausfälle resultiert aus dem Bestandskundenbestand! Mithilfe des Bonitätsmonitors ist es für Mitglieder möglich, die Bonität von Kunden im Auge zu behalten und gefährdete Forderungen gegebenenfalls rechtzeitig und schnell zu reduzieren.

Aber natürlich ist der Kreditschutzverband auch ein wichtiger Mittler zwischen Banken und Privatpersonen. Auch hier hilft er Kreditinstituten bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit ihrer Privatkunden. Damit schützt er aber auch Privatkunden davor, sich durch leichtsinniges Verhalten immer weiter zu verschulden. Wenn ein Privatkunde bereits eine negative Aussicht vom KSV erhalten hat, bleibt ihm häufig nur noch der Weg teurerer Kreditarten – zur Übersicht.

Schon durch diese umfassenden Auskunftsangebote bewahrt der Kreditschutzverband in Österreich viele Unternehmen, aber auch Privatpersonen vor großen wirtschaftlichen Schäden. Er ermöglicht es, auf drohende Zahlungsausfälle oder Insolvenzen rechtzeitig zu reagieren. So erteilte die KSV1870 Information GmbH 2011 etwa 5,9 Millionen bonitätsauskünfte.

II. Inkasso durch die KSV1870 Forderungsmanagement GmbH

Darüber hinaus istder Kreditschutzverband auch das größte Inkassounternehmen Österreichs. In den meisten Fällen ist es möglich, die Beitreibung von Forderungen zu vermeiden und die Sache außergerichtlich zu regeln. Denn die drohende Verschlechterung der Bonität führt oft zu einer schnellen und raschen Zahlung der Forderung. Der Inkassoauftrag kann schnell und bequem online erteilt werden. Dann wird gemeinsam mit dem Schuldner versucht, eine für alle Seiten faire Lösung des Problems zu finden. 2011 wurden der Firma etwa 161.000 Inkassofälle mit einem Gesamtvolumen von etwa 189 Millionen Euro übergeben.

III. Insolvenz

Auch im Worst-Case-Szenario der Insolvenz versucht der Kreditschutzverband, die Interessen seiner Mitglieder optimal zu vertreten. So gibt es zum Beispiel einen iInsolvenzCheck, mit dem es möglich ist, bis zu 250 österreichische Unternehmen im Auge zu behalten.Sobald diese Unternehmen Insolvenz anmelden, bekommt man eine Mitteilung und kann entsprechend reagieren. Hier übernimmt die KSV1870 Forderungsmanagement GmbH
gegebenenfalls die Vertretung in der Insolvenz und betreut die Kunden in allen rechtlichen Angelegenheiten. 2011 unterstützte der Verband seine Kunden bei 12.900 Verfahren, wobei er 41000 Anträge bearbeitete.

IV. Internationale Kooperation

Aufgrund der Globalisierung der Wirtschaft ist auch bei den Inkassobüros die internationale Kooperation immer wichtiger. Schließlich will man als Unternehmer auch über seine internationalen Geschäftspartner umfassend Bescheid wissen. Hier ist der Kreditschutzverband vor allem in Deutschland, Italien und Osteuropa tätig. Auch hier kann man schnell und zügig online Bonitätsauskünfte erhalten und auf Zahlungsschwierigkeiten schnell reagieren.