fbpx

Crowdinvesting und Crowdfunding

Crowdinvesting und Crowdfunding - Was ist der Unterschied?
Crowdinvesting und Crowdfunding – Was ist der Unterschied?

Crowdinvesting – was ist das und wer sind die großen Player?

Von Crowdinvesting spricht man, wenn sich viele Personen mit Geldbeträgen an einem Unternehmen oder einem Projekt beteiligen, daher der Name Schwarminvestition. Diese Finanzierungsform stellt eine Alternative zu klassischen Finanzierungsformen, wie z.B. Bankkrediten, dar. Im Gegensatz zu Crowdfunding erwartet sich der Geldgeber als Gegenleistung für das übertragene Vermögen einen finanziellen Profit. Diese Vermögensanlage kennzeichnet sich durch eine hohe Rendite, aber auch durch ein hohes Risiko. Abgewickelt wird Crowdinvesting über Plattformen im Internet.

Crowdinvesting findet man in vielen Branchen. Besonders Startups, Immobilienprojekte und Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien oder Nachhaltigkeit werden über Crowdinvesting finanziert. Zu den größten Crowdinvesting Plattformen gehören Exporo oder Bergfürst in Deutschland, beide in der Immobilienbranche tätig. In Österreich zählen dagobertinvest und Rendity zu den größten, sie sind ebenfalls in der Immobilienbranche tätig. Greenrocket investiert in Nachhaltigkeitsprojekte, CONDA in unterschiedliche Projekte. Mit dem CrowdCircus Transparenz-Siegel werden in Österreich Crowdinvesting-Plattformen ausgezeichnet, die die strengen Kriterien dieses Gütesiegels erfüllen.

Crowdfunding – was ist das und wer sind die großen Player?

Beim Crowdfunding – auf Deutsch Schwarmfinanzierung – finanzieren viele Geldgeber mit kleineren Beträgen ein Projekt, daher auch der Name. Im Unterschied zum Crowdinvesting erwarten sich die Geldgeber hier aber keine Gegenleistung in Form einer Beteiligung am Projekt oder einer Rendite. Oftmals kommt die Crowdfunding-Beteiligung fast an eine Spende heran. Als Gegenleistung erhalten Geldgeber in der Regel kleinere Sachgüter oder ein ideelles Dankeschön.

Crowdfunding liefert Risikokapital für den Aufbau von Startups oder für die Finanzierung von Innovations- und Expansionsprojekten. Es ist oft ein Finanzierungsinstrument, das in der Frühphase zur Anwendung kommt. Abgewickelt wird Crowdfunding über Internet-Plattformen. Diese stellen Verträge zur Verfügung, beraten und unterstützen die Investoren. Die weltweit größte Crowdfunding Plattform ist Kickstarter.com, eine amerikanische Plattform für kreative Projekte. Die größten Plattformen in Österreich sind Rendity und Home Rocket, beides in der Immobilienbranche tätig. Greenrocket finanziert Projekte mit Nachhaltigkeit und Startnext hat auch viele gute Projekte.