Weniger Bausparverträge in 2015

Das vergangene Jahr 2015 bescherte den österreichischen Bausparkassen weniger neue Bausparverträge, wie unter anderem auf „diepresse.com“ zu lesen ist. Demnach verzeichneten die Bausparkassen im Neukundengeschäft einen Rückgang von 8,3 Prozent. Konkret bedeutet dies, dass 831.827 Verträge abgeschlossen wurden. Die Sparquote sank so auf 6,7 Prozent und erreichte ein historisches Tief. Auch bei den Bauspareinlagen kam es 2015 zu einem Rückgang, …

weiter »

Österreichische Wirtschaft soll wieder wachsen

In den vergangenen Monaten präsentierte sich die Konjunkturlage in Österreich mehr oder weniger schwierig, was unter anderem auf das schwache zweite Halbjahr des Jahres 2015 zurückzuführen war. Nun scheint sich die Situation aber wieder zu bessern, so dass von einer Stagnation keine Rede mehr sein kann. Im Januar 2016 zeichnete sich aktuellen Medienberichten zufolge eine Zunahme des Konjunkturindikators in Höhe …

weiter »

Goldpreis: Sollen Anleger jetzt Gold kaufen?

In der Finanzwelt herrscht Unruhe, da es viele politische Krisen gibt und die Prophezeiungen von vielen Wirtschaftsfachleuchten nicht sehr rosig aussehen. Gerade wenn solche Ängste die Weltwirtschaft bedrohen, sind Anleger sehr vorsichtig und investieren lieber in sichere Geldanlagen. Dazu gehört auch das Edelmetall Gold, welches sich in letzter Zeit sehr gut entwickelt hat. Gerade in Finanzkrisen war Gold immer eine …

weiter »

Immer mehr Österreicher wollen die Bank wechseln

Die Zeiten, in denen man seiner Hausbank von der ersten Kontoeröffnung im Jugendalter bis zum Tod treu geblieben ist, scheinen längst vorbei zu sein, denn aktuellen Medienberichten zufolge wollen immer mehr Österreicher die Bank wechseln. Die lebenslange Loyalität der Bank gegenüber ist demnach passe und stellt die gesamte Branche vor vollkommen neue Herausforderungen. Früher galten Bankkunden als überaus treu, so …

weiter »

Akzeptanz von Kreditkarten in Österreich nimmt zu

Im Geschäft per Kreditkarte zu bezahlen, ist in den USA sowie vielen anderen Ländern der Welt absolute Normalität. Auch in Österreich sind Kartenzahlungen längst üblich, wobei die Verbraucher zumeist zur Bankomatkarte greifen. Allmählich setzt sich in der Alpenrepublik aber auch immer mehr die Kreditkarte durch, wie aktuell unter anderem auf „meinbezirk.at“ zu lesen ist. Demnach nimmt die Akzeptanz von Kreditkarten …

weiter »

Studenten in China entdecken Online-Kredite für sich

Obgleich Studierende in Österreich und China viele Kilometer trennen, haben sie im Alltag mit ganz ähnlichen Problemen zu kämpfen. So gehören Geldsorgen weltweit zu den gängigsten Schwierigkeiten, mit denen Studierende zu kämpfen haben. Nicht jeder Student kann von seiner Familie in dem Umfang finanziell unterstützt werden, dass sämtliche finanziellen Hürden kein Thema mehr sind. Hohe Lebenshaltungskosten in den Uni-Städten, zum …

weiter »

Österreichische Banken ziehen Bankomatengebühren in Erwägung

Bislang war es für österreichische Konsumenten eine absolute Selbstverständlichkeit, dass sie am Bankomat kostenlos Bargeld erhalten. Aktuellen Medienberichten zufolge könnte damit aber bald Schluss sein, denn immer mehr Institute ziehen Bankomatengebühren ernsthaft in Erwägung. Rein juristisch ist es absolut legitim, Gebühren für die Bankomatennutzung zu erheben, auch wenn bislang die Banken in Österreich von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch machen. Zu …

weiter »

KfW legt neues Kreditprogramm für junge Unternehmen auf

Insbesondere in den ersten Jahren haben Unternehmer oftmals Probleme, einen Kredit für ihren Betrieb zu erhalten. Die Banken sind zuweilen skeptisch, was die Vergabe von Finanzierungen betrifft, da sie das Risiko als zu hoch einstufen. Für junge Unternehmen ist Fremdkapital aber häufig essentiell, weil ansonsten der Fortbestand des Betriebes gefährdet ist. Hohe Anschaffungsinvestitionen und auch ein finanzielles Polster für etwaige …

weiter »

Deutsche Bundesregierung kippt Widerrufsjoker für Immobiliendarlehen

Für deutsche Verbraucher, die zwischen 2002 und 2010 einen Immobilienkredit aufgenommen haben, war der Widerrufsjoker in den vergangenen Monaten ein großes Thema. Dieser beruht auf der Tatsache, dass in dem betreffenden Zeitraum in vielen Fällen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen zustande kamen. Aus diesem Grund wurde den betroffenen Kreditnehmern nachträglich das Recht eingeräumt, den Immobilienkredit zu widerrufen, obwohl die ursprüngliche Frist längst abgelaufen …

weiter »

Privat-Kredite erscheinen riskanter

Heutzutage ist es so einfach wie nie, einen Privat-Kredit aufzunehmen, sofern man sich nicht im Verwandten- oder Freundeskreis Geld leihen kann. Hierfür sorgen diverse Online-Plattformen, die das sogenannte Crowdlending als Geschäftskonzept für sich entdeckt haben und private Geldgeber mit privaten Kreditnehmern zusammenbringen. Per Mausklick kann man sein Kreditgesuch veröffentlichen, während Investoren ebenso einfach Kapital zur Verfügung stellen können. Auf den …

weiter »

Verbraucher sollen mehr Zeit bei Immobilienkrediten bekommen

Die Aufnahme eines Immobilienkredits ist eine Angelegenheit, die man auf keinen Fall überstürzen sollte. Die hohe Kreditsumme geht mit einer langen Laufzeit einher, so dass man sich für viele Jahre oder sogar Jahrzehnte an diese Zahlungsverpflichtung bindet. Darüber hinaus ist der Kauf eines Eigenheims ein weitreichender Schritt, der gut überlegt sein will. Dass man sich ausreichend Bedenkzeit nehmen sollte, versteht …

weiter »

Zinsfreie Kredite online aufnehmen

Auch wenn man kein ausgewiesener Finanzexperte ist, weiß man im Allgemeinen, dass ein Kredit mit Kosten in Form von Zinsen einhergeht. Genau diesen Grundsatz hebelt nun aber das Vergleichsportal Check24 aus, wie auf „check24.de“ zu lesen ist. Verbrauchern sind solche Null-Prozent-Finanzierungen allerdings nicht vollkommen fremd, denn immer wieder werben Händler mit solchen Kreditangeboten und wollen auf diese Art und Weise …

weiter »

Banken reagieren auf Flüchtlingskrise

Die aktuelle Flüchtlingskrise ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit und wird schon jetzt als Aufgabe des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Tagtäglich strömen Tausende Menschen nach Europa, auf der Suche nach Sicherheit und einer Perspektive für die Zukunft. Seit Monaten befasst sich die Politik intensiv mit diesem Thema, wobei unter anderem auch das Finanzwesen allmählich auf die Situation reagiert. Ein Girokonto …

weiter »

Mythos schwarze Kreditkarte

Die meisten Menschen kennen die legendären schwarzen Kreditkarten lediglich aus dem Kino. In Hollywood-Produktionen zahlen schwerreiche Millionäre und Milliardäre praktisch alles mit der schwarzen Plastikkarte. Für Otto-Normal-Verbraucher stellt sich dabei natürlich die Frage, wie viel die Realität mit der Fiktion aus dem Kino gemein hat. Wie aktuell auf „welt.de“ zu lesen ist, kann man anscheinend tatsächlich auch extrem hohe Summen …

weiter »

EZB fordert mehr Reformen

Die Europäische Zentralbank verfolgt bereits seit geraumer Zeit eine Politik des billigen Geldes und versorgt die Märkte in großem Stil mit Kapital zu extrem günstigen Konditionen. Dies weiß aktuell unter anderem „tt.com“ zu berichten. Das umfassende Programm der EZB beinhaltet unter anderem umfassende Anleihenkäufe. Unlängst gaben die Währungshüter bekannt, dass sie an diesem Kurs festhalten und bis mindestens März 2017 …

weiter »

Name Bank Austria soll erhalten bleiben

Der Verkauf der Bank Austria ist beschlossene Sache und soll nun möglichst schnell über die Bühne gehen. Wie auf „orf.at“ zu lesen ist, hüllen sich die Verantwortlichen allerdings noch in Schweigen hinsichtlich des Verkaufs des Privatkundengeschäfts. Die Bawag P.S.K. kommt dabei als Käufer infrage, wobei möglicherweise noch weitere Kaufinteressenten bestehen. Konkrete Angaben machte UniCredit-Chef Frederico Ghizzoni bislang noch nicht. Als …

weiter »

Kredit ist trotz Zeitarbeit möglich

Verbraucher, die sich mit einem Kreditwunsch an eine Bank wenden, müssen einige Sicherheiten nachweisen können, um als kreditwürdig eingestuft zu werden. Zeitarbeiter rechnen sich daher in der Regel nur geringe Chancen auf die gewünschte Finanzierung aus und nehmen daher mitunter schon vorab Abstand von einer Kreditanfrage, ohne es konkret versucht zu haben. Weitere interessante Artikel: Nach einem Kredit-Widerruf richtig umschulden …

weiter »

Erste Bank führt aufladbare Online-Kreditkarte ein

In einer aktuellen Presseaussendung berichtet die Erste Bank laut „salzburg.com“, dass sie nun aufladbare Online-Kreditkarten bereithält, die ganz unkompliziert an den Selbstbedienungsgeräten erworben werden können. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Kunde der Erste Bank ist oder nicht und ob man die Kreditkarte selbst nutzen oder verschenken möchte. Demnach will die Erste Bank ein Maximum an Flexibilität bieten. Für …

weiter »

Österreich auf Wachstumskurs

Dass es der österreichischen Wirtschaft wieder besser geht und diese Fahrt aufnimmt, geht aktuell aus verschiedenen Medienberichten hervor. So weiß unter anderem „tt.com“ zu berichten, dass vor allem die Steuerreform einen wichtigen Beitrag zu der positiven Entwicklung leistet. In den vergangenen Jahren lag das Austro-Wachstum stets hinter dem Deutschlands. Das gegenwärtige Wirtschaftswachstum in Österreich lässt nun den über Jahre entstandenen …

weiter »

Österreichische Steuerreform 2015/2016

Österreichische Konsumenten müssen sich im Zuge der Steuerreform 2015/2016 mit einigen Änderungen befassen. Schon seit einigen Monaten befasst sich die Politik intensiv mit dem Thema, so dass immer wieder neue Schlagzeilen zu lesen sind. Die Verbraucher fragen sich vor allem, welche Auswirkungen die Steuerreform auf sie persönlich hat. Alle Details und umfassende Informationen finden sich auf der Website des virtuellen …

weiter »