fbpx
Home » Kredit » Cashpresso

Cashpresso

Cashpresso ist ein relativ neuer Anbieter auf dem Markt für Kurzkredite. Er agiert sowohl in Deutschland als auch in Österreich und tritt nur als Kreditvermittler auf. Für die Geschäftsabwicklung wird ohne weitere Bank gearbeitet. Cashpresso bietet dem Darlehensnehmer ein Online-Konto an, auf dem sich 1.500 Euro zur freien Verfügung befinden. Bevor der Kreditnehmer über diese Summe verfügen kann, muss er sich natürlich per Video-Ident identifizieren.

Cashpresso Kurzzeitkredit – neuer Kreditanbieter für Minikredite im Internet

Das Ziel von Cashpresso ist ein einfacher Service für ein einfaches Problem, dem kurzzeitigen finanziellen Engpass. Die Arbeit ist zuverlässig, denn der Anbieter kommuniziert in jedem fall immer auf Augenhöhe mit seinem Kunden. Cashpresso bietet nicht nur den online Service, sondern auch eine spezielle App an, sodass man jederzeit auf den Anbieter zugreifen kann. Cashpresso wurde unter dem Label Credi2 GmbH im Jahre 2015 als Start-up gegründet. Partner von Cashpresso ist die Deutsche Handelsbank. Aufgrund der kurzen Existenz kann nichts zu Auszeichnungen und Zertifizierungen gesagt werden, die sich aber sicherlich bald einstellen werden.

 

Kurzkredit Konditionen von Cashpresso – 0% Zinsen Kredit für 30 Tage!

Bei Cashpresso gibt es Konditionen ohne das nervige Kleingedruckte. Es gibt bei diesem Anbieter keine laufenden Kosten, keine versteckten Gebühren und die Zinsen sind immer fair. Es entstehen nur Kosten, wenn das Online-Konto genutzt wird. Das Eröffnen und das Besitzen des Kontos sind in jedem Fall kostenfrei. Für Auszahlungen, Rückzahlungen und Zahlungserinnerungen fallen ebenfalls keine Gebühren an. Die einzigen Kosten, die definitiv anfallen, sind die Zinsen für die ausbezahlten Beträge. Der Dispo des Online-Kontos kann bis zu einer Höhe von 1.500 Euro genutzt werden. Die monatlichen Raten werden nach Wunsch vereinbart. Die monatliche Mindestrate beträgt 3 % des geliehenen Geldes, jedoch mindestens 10 Euro. Der effektive Sollzinssatz liegt bei 9,99 % pro Jahr. Die Vertragslaufzeit eines Online-Kontos beträgt 48 Monate. Sie wird automatisch verlängert, kann aber jederzeit gekündigt werden. Wird eine Rückzahlungsrate vergessen, dann bekommt der Kreditnehmer eine kostenlose Zahlungserinnerung, nach der er 7 Tage Zeit hat, die Summe zu zahlen. Lässt der Kreditnehmer auch diese Zeit verstreichen erfolgt die erste Mahnung, für die auch Mahngebühren, von aktuell 2,50 € fällig werden. Auf Wunsch kann ein Lastschriftverfahren vereinbart werden, sodass der Kreditnehmer auf keinen Fall die monatlichen Raten vergisst, denn diese werden direkt von seinem Konto abgebucht. Bei einer Rücklastschrift werden ebenfalls 2,50 € und die Gebühren der Bank fällig.

Cashpresso – Kurzkredit ohne Schufa und mit Sofortauszahlung möglich?

Es spielt bei Cashpresso eine Rolle ob ein SCHUFA Eintrag besteht oder nicht, denn die Bonität ausschlaggebend. Im Zuge der Registrierung wird die Bonität der Kunden bei externen Auskunfteien abgefragt. Eine Sofortauszahlung ist möglich, denn sobald sich der Kontoinhaber per Video-Call ausgewiesen hat, kann er über die Summe von 1.500 Euro direkt verfügen. Laut Cashpresso dauert das Eröffnen eines Kontos gerade mal 10 Minuten. Nachdem das Video-Ident erfolgreich erledigt wurde, steht der Sofortauszahlung der gewünschten Summe bis zu einer Höhe von 1.500 Euro nichts im Wege.

Cashpresso Kredit aufnehmen – wie leihe ich mir kurzfristig Geld?

Cashpresso wirbt damit, dass jeder innerhalb von 10 Minuten zum Dispo kommt. Das Ganze geschieht zu 100 % online, sodass kein weiterer Filialbesuch nötig ist. Das Online-Konto  kann am PC oder direkt am Smartphone eröffnet werden. Das Online-System gibt sofort eine Rückmeldung, ob die Eröffnung des Kontos akzeptiert wird. Die weitere Identifizierung und die Vertragsunterzeichnung erfolgen ebenfalls online. Es müssen weder irgendwelche Dokumente noch andere Papiere hochgeladen werden. Im ersten Schritt gibt der Kreditnehmer ein Minimum an persönlichen Daten, wie das Geburtsdatum, die Nationalität, Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail bekannt. Sobald der Kreditnehmer seine Daten bestätigt, prüft das System automatisch die Bonität und innerhalb von 3 – 5 Sekunden erfährt der Kreditnehmer, ob er den Kredit bekommt oder nicht – manchmal wird aus Sicherheitsgründen nach einem Kontoauszug gefragt. Nach dieser Zusage wird der Kreditnehmer an sein Konto weitergeleitet, wo er die Registrierung fortsetzen kann.

Anschließend muss der Kreditnehmer seine E-Mail bestätigen und ein bestehendes Bankkonto nennen, denn von dort wird die monatliche Rate eingezogen. Per Videotelefonat erfolgt die Bestätigung der Identität. Der Kreditnehmer bekommt per SMS eine TAN zugesandt, die er in das dafür vorgesehene Feld eingeben muss. Jetzt wird er zur Vertragsunterzeichnung weitergeleitet, sobald diese erfolgt ist, kann man sofort über das Geld verfügen. Wie lange der Banktransfer dauert, hängt von der Bearbeitungszeit der Bank ab. Am Vormittag eröffnete Online-Konten können meist am gleichen Tag noch über das Geld verfügen. Ein Konto, das erst am Nachmittag eröffnet wird, hat in aller Regel am nächsten Bankarbeitstag das Geld auf dem Konto.

Soforkurzkredit von Cashpresso – welche Voraussetzungen sind notwendig?

Die Voraussetzungen für einen Kredit bei Cashpresso sind gut überschaubar. Der Kreditnehmer muss ein Mindestalter von 18 Jahren haben und entweder die deutsche oder die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen. Des Weiteren muss der Kreditnehmer über einen festen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich verfügen und ein entsprechendes Bankkonto haben. Für den Dispo ist kein Mindesteinkommen erforderlich. Die Kreditprüfung bezieht sich alleine auf die Bonität des Kunden. Es werden hierzu verschiedenen Informationen bei unterschiedlichen Auskunfteien eingeholt.

Cashpresso Erfahrungen – seriöser Kreditgeber für Minikredite und Kurzkredite

Es gibt erste Erfahrungen mit den Konditionen von Cashpresso. Die Kosten fallen nur an, für das Geld, das der Kreditnehmer auch wirklich in Anspruch genommen hat. Der effektive Jahreszins von 9,99 % liegt hierbei auf einem durchschnittlichen Niveau. Neukunden profitieren in jedem Fall von einem kostenlosen Probemonat. So fallen in den ersten 30 Tagen keine Zinsen für in Anspruch genommenes Geld an. Die Kreditnehmer sind sowohl mit den Konditionen als auch mit dem Ablauf sehr zufrieden. Auf jeden Fall sollte der Kreditnehmer den in Anspruch genommenen Kredit so schnell als möglich zurückzahlen.

Besteht ein laufendes Privatinsolvenzverfahren, hat der Kreditnehmer eine eidesstaatliche Versicherung abgelegt, gibt es einen Haftbefehl oder eine Lohnpfändung, die von einem Gericht ausgesprochen wurde, dann wird in jedem Fall das Online-Konto abgelehnt.

Kurzkredit FAQ von Cashpresso – alle Fragen und Antworten

Wird die Bonität bei Cashpresso überprüft und ist eine Einkommensnachweis bei einem Kurzkredit notwendig?

Ja, denn es müssen weder Lohnabrechnungen noch sonstige Einkommensnachweise vorgelegt werden. Das System prüft die Bonität des Kreditnehmers innerhalb von 3-5 Sekunden.

Bietet Cashpresso einen kurzfristigen Kredit trotz Schufaeintrag an? Falls Ja, bis in welcher Höhe?

Ein Kredit kann nur gewährt werden wenn der Kunde die Bonitätskriterien erfüllt. Mit einem negativen Schufaeintrag bekommen Kunden im Normalfall keinen kurzfristigen Kredit.

Cashpresso Minikredit – ist dieser seriös, sicher und vertrauenswürdig?

Der Kurzkredit von Cashpresso ist in jedem Fall seriös, denn der Anbieter spricht immer auf Augenhöhe mit dem Kreditnehmer, sodass fast jeder mit vorhandenen Bonität die Möglichkeit eines Online-Kontos bekommt.

Dürfen Studenten und Selbstständige einen Kurzkredit von Cashpresso aufnehmen?

Ja auch Studenten und Selbstständige können ein Online-Konto bei Cashpresso eröffnen.

Gibt es beim Kurzzeitkredit von Cashpresso versteckte Vorkosten?

Es entstehen keine Vorkosten und Zinsen müssen nur für das in Anspruch genommenen Geld gezahlt werden. Selbst die Zahlungserinnerung ist kostenfrei. Erst ab der 1. Mahnung fallen Gebühren in Höhe von 2,50 € an.