You are here: Home » Versicherung » Lebensversicherung verkaufen

Lebensversicherung verkaufen


Wer eine Lebensversicherung abschließt, denkt in erster Linie an die finanzielle Absicherung der Familie bzw. des eigenen Alters und möchte durch eine solche Versicherung frühzeitig vorsorgen. Das Leben verläuft jedoch nur in den wenigsten Fällen wie geplant und hält in der Regel eine Vielzahl an Überraschungen bereit. Leider sind diese nicht immer von positiver Natur. Ein unvorhergesehener Verlust des Arbeitsplatzes, eine plötzliche Erkrankung oder familiäre Probleme sorgen nicht nur häufig für eine mitunter deutliche Verschlechterung der Lebensumstände, sondern ziehen zudem auch finanzielle Nöte nach sich.

In einer solchen Krise benötigt man dann oftmals jeden Cent, um über die Runden zu kommen. Da durch eine Lebensversicherung recht viel Kapital gebunden ist, sehen viele Menschen keine andere Möglichkeit, als ihre Lebensversicherung zu kündigen. Auf diese Art und Weise fällt die finanzielle Belastung durch die monatlichen Beiträge weg und man erhält gleichzeitig eine höhere Summe, schließlich steht dem Versicherungsnehmer bei Kündigung der Lebensversicherung der Rückkaufswert zu.

Verkauf der Lebensversicherung als Alternative

In Anbetracht der Tatsache, dass der Rückkaufswert in den meisten Fällen relativ gering ausfällt und somit eher weniger lohnenswert erscheint, sollten sich Versicherungsnehmer auch nach Alternativen umsehen, bevor sie ihre Lebensversicherung endgültig kündigen. Nicht selten ist eine Beitragsstundung die richtige Lösung. Auf diese Art und Weise werden die fälligen Beiträge über einen gewissen Zeitraum gestundet, ohne dass Verluste bei der Versicherungssumme entstehen.

Versicherte, die jedoch auf das in der Lebensversicherung gebundene Kapital zugreifen möchten, sehen sich oftmals gezwungen, zu kündigen. Alternativ kann man seine Lebensversicherung verkaufen. In diesem Bereich hat sich in den vergangenen Jahren ein echter Markt entwickelt, sodass heute zahlreiche Firmen existieren, die sich auf den Ankauf von Lebensversicherungen spezialisiert haben. Während der Versicherungsnehmer weiterhin Inhaber der Lebensversicherung bleibt, wird diese durch das kaufende Unternehmen einfach weitergeführt. Das betreffende Unternehmen übernimmt demnach den Lebensversicherungs-Vertrag und zahlt im Zuge dessen selbstverständlich auch die anfallenden Beiträge.

Der wesentliche Vorteil beim Verkauf der Lebensversicherung besteht für die versicherte Person darin, dass der Verkaufspreis stets über dem Rückkaufswert liegt. So erhält man in der Regel einige Tausend Euro mehr, wenn man seine Lebensversicherung verkauft und nicht kündigt. Zudem bleibt die finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen unter gewissen Umständen sogar teilweise bestehen, sodass man trotz seiner finanziellen Nöte nicht gänzlich auf seine Vorsorge verzichten muss.

Ebenfalls von Vorteil ist die Tatsache, dass beim Verkauf einer Lebensversicherung keine Zinsen versteuert werden müssen. Bei der Kündigung einer Lebensversicherung, die vor dem Jahr 2005 abgeschlossen wurde und eine Laufzeit von unter zwölf Jahren aufweist, gestaltet sich dies anders, denn hierbei werden für die erwirtschafteten Zinsen Steuern fällig.

Voraussetzungen für den Verkauf einer Lebensversicherung

Versicherungsnehmer, die ihre Lebensversicherung verkaufen möchten, müssen aber unbedingt berücksichtigen, dass entsprechende Unternehmen den Kauf für gewöhnlich an gewisse Voraussetzungen knüpfen. So muss die betreffende Lebensversicherung bereits seit einigen Jahren bestehen und außerdem eine gewisse Werthaltigkeit aufweisen. Folglich muss der Rückkaufswert üblicherweise bei mindestens 5.000 Euro bis 10.000 Euro liegen.