You are here: Home » Versicherung » Autoversicherung » Teilkaskoversicherung

Teilkaskoversicherung


Die sogenannte Teilkasko ist eine spezielle Form der Kaskoversicherung und bildet eine freiwillige Zusatzversicherung, die im Gegensatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung keine zwingende Voraussetzung für den Betrieb eines Kraftfahrzeugs ist. Nichtsdestotrotz empfiehlt sich der Abschluss einer Kaskoversicherung für Fahrzeughalter, denn auf diese Art und Weise wird der Versicherungsschutz erheblich erweitert.

Während die Kfz-Haftpflichtversicherung ausschließlich Schäden Dritter abdeckt, werden durch eine Kaskoversicherung Schäden am eigenen Fahrzeug der versicherten Person versichert. Im Bereich der Kaskoversicherungen differenziert man zwischen der Vollkasko und der Teilkasko. Wie der Name bereits aussagt, beinhaltet eine Teilkaskoversicherung lediglich einen Teil möglicher Schäden am eigenen Auto. Trotz dieser beschränkten Haftung erfreut sich die Teilkasko großer Beliebtheit und zählt zu den gefragtesten Autoversicherungen.

Versicherungsfälle der Teilkaskoversicherung

In den Vertragsbedingungen der jeweiligen Teilkaskoversicherung kann man die einzelnen Versicherungsfälle ausführlich nachlesen und sich auf diese Art und Weise einen Überblick darüber verschaffen, in welchen Fällen Schäden am eigenen Fahrzeug durch die Teilkasko abgedeckt sind. Obgleich der Leistungskatalog von Versicherungsunternehmen zu Versicherungsunternehmen variiert, existieren bezüglich der Teilkaskoversicherung dennoch gewisse Gemeinsamkeiten, sodass solche Autoversicherungen in der Regel in den gleichen Fällen einspringen.

Demnach ist man im Rahmen einer Teilkaskoversicherung beispielsweise bei einem Brand oder einer Explosion des Autos versichert. Auch Diebstahl und Raub, sowie Unfälle mit Haarwild sind in der Teilkasko üblicherweise inbegriffen. Entstehen am versicherten Fahrzeug Schäden durch die direkte Einwirkung von Hagel, Sturm, Überschwemmung oder Blitzschlag, ist dies ebenfalls ein Fall für die Teilkaskoversicherung. Marderbisse, Glasbruchschäden und sogenannte Schmorschäden sind weitere Versicherungsfälle. Eine Teilkaskoversicherung bietet demnach umfassenden Versicherungsschutz und sorgt dafür, dass der Fahrzeughalter nicht auf den Kosten derartiger Schäden sitzenbleibt.

Leistungen der Teilkaskoversicherung

Wie jede Versicherung übernimmt grundsätzlich auch die Teilkaskoversicherung sämtliche Kosten, die im Zusammenhang mit einem versicherten Fall stehen. Wer also über eine Teilkaskoversicherung verfügt, muss sich nicht um Schäden am eigenen Auto sorgen, schließlich werden die größten Risiken durch die Autoversicherung abgedeckt. Dennoch gibt es bezüglich der Leistungen der Teilkasko einiges zu beachten.

Liegt eine grobe Fahrlässigkeit oder gar ein Vorsatz vor, erhält der Versicherungsnehmer keinerlei Leistungen aus der Teilkaskoversicherung. Zudem gilt es noch zu berücksichtigen, dass Teilkaskoversicherungen für gewöhnlich mit einem Selbstbehalt einhergehen. Hierbei handelt es sich um eine Selbstbeteiligung des Versicherungsnehmers, die dieser im Versicherungsfall leisten muss. Übersteigt die Schadenssumme den vertraglich vereinbarten Selbstbehalt, übernimmt der Versicherer den Betrag über der Selbstbeteiligung. Nicht selten entscheiden sich Autofahrer für einen recht hohen Selbstbehalt in der Teilkaskoversicherung, um so die Versicherungsprämien auf ein Minimum zu reduzieren. Wer sich dahingegen maximalen Versicherungsschutz wünscht und im Versicherungsfall nicht zur Kasse gebeten werden möchte, kann auch eine Teilkasko ohne Selbstbehalt abschließen