You are here: Home » Sparen » PSK Sparen

PSK Sparen


Mit dem Gesetzesentwurf zur „Einführung von Postsparcassen“ schuf der Reichsrat am 28. Mai des Jahres 1882 die juristische Grundlage für die Gründung von Postsparkassen in Österreich. Im Januar des darauffolgenden Jahres öffnete schließlich das „k.k. Postsparcassen-Amt“ seine Pforten. Gleichzeitig nahmen rund 4.000 Postämter in ganz Österreich den Betrieb auf. Durch stetige Erweiterungen des Leistungsspektrums gewannen die Postsparkassen schnell an Bedeutung und etablierten sich innerhalb kürzester Zeit an der Spitze des österreichischen Zahlungsverkehrs.

Im Laufe der Jahre ergaben sich für die österreichische Postsparkasse immer wieder grundlegende Veränderungen, sodass das Unternehmen einem stetigen Wandel unterlag. Im Jahre 2000 fand eine Übernahme der PSK statt. Die Bank für Arbeit und Wirtschaft AG (kurz BAWAG) kaufte damals 74,82 Prozent aller Aktien der Österreichischen Postsparkasse AG auf, wodurch die beiden Institute in organisatorischer Hinsicht zusammengelegt wurden. Durch diese Fusion ist die PSK heute Teil einer der größten Bankengruppen Österreichs.

Seit der Gründung der ersten Postsparkasse in Österreich hat sich vieles verändert und auch im Bankenwesen einiges getan, sodass sich auch die PSK konstant weiterentwickelt hat. Trotz aller Veränderungen ist einer der wesentlichen Schwerpunkte des Instituts nach wie vor das Sparen. Mit einer Vielzahl an entsprechenden Produkten bietet die PSK Bank attraktive Anreize zur Bildung von Rücklagen.

Sparbücher der PSK Bank

Kunden der PSK Bank haben gleich mehrere Möglichkeiten zum Sparen, denn sie können auf verschiedene Sparbücher zurückgreifen. So steht beispielsweise das PSK Kletterzins-Sparbuch zur Auswahl, das eine attraktive Verzinsung verspricht, die wiederum jährlich steigt. Während beim Kletterzins-Sparbuch einmalig eine Summe angelegt wird, sieht das Prämiensparbuch regelmäßige Sparbeiträge vor und folgt einem im Vorfeld vereinbarten Sparplan. Der wesentliche Vorteil des Prämiensparbuchs besteht darin, dass man auch mit geringen Summen über die Laufzeit ein gewisses Vermögen aufbaut. Zudem profitiert man nicht nur von lukrativen Sparzinsen, sondern erhält außerdem Prämien von der PSK fürs Sparen.

Für Kinder und Jugendliche hält die PSK Bank spezielle Sparangebote in Form des Nicki-Sparbuchs und des B4-19 Sparbuchs bereit. Während sich das Nicki-Sparbuch an Kinder bis 13 Jahre richtet, diesen das Sparen schmackhaft macht und eine Laufzeit von zwei oder vier Jahren aufweist, sind Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren die Zielgruppe des B4-19 Sparbuchs der PSK Bank. Dieses Sparbuch kommt ebenfalls mit einer zwei- oder vierjährigen Laufzeit daher und eignet sich bestens, um beispielsweise für den Führerschein oder die erste eigene Wohnung zu sparen.

Für erwachsene Sparer gibt es bei der PSK Bank aber natürlich noch weitere Möglichkeiten. Neben dem beliebten Kapitalsparbuch und dem ebenso gefragten Bonussparbuch ist hier die PSCard zu nennen. Hierbei handelt es sich um eine moderne Variante des klassischen Sparbuchs, denn Sparer genießen mit der PSCard absolute Flexibilität und können flexibel ohne Bindefrist sparen. Die große Besonderheit besteht bei diesem Angebot darin, dass man mithilfe der inkludierten PSCard an allen Geldausgabeautomaten Österreichs auf seine Ersparnisse zugreifen kann.