You are here: Home » News » Wird das Facebook-Profil zur Basis für Kredit-Entscheidungen?

Wird das Facebook-Profil zur Basis für Kredit-Entscheidungen?


Dass sich Banken vor der Kreditvergabe ein Bild über den potentiellen Kreditnehmer und dessen Vertrauenswürdigkeit machen möchten, ist absolut verständlich und nicht verwunderlich. Üblicherweise holen Institute daher eine Bonitätsauskunft ein und beurteilen anhand dieser die Kreditwürdigkeit ihres Kunden. Verbraucher, die eine Finanzierung abschließen möchten, sind daher mehr oder weniger von der Schufa- beziehungsweise KSV-Auskunft abhängig. Wie auf „faz.net“ zu lesen ist, könnte sich die gegenwärtige Situation bald ändern, wobei es fraglich ist, ob dies eine Verbesserung darstellt.

Soziale Netzwerke als Indikatoren für die Kreditwürdigkeit

Angesichts der Tatsache, dass die digitale Welt an Bedeutung gewinnt und für viele Menschen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken ist, erscheint es mitunter nur logisch, dass auch die Finanzwelt diesen Bereich für sich entdeckt. In den vergangenen Jahren hat das Online-Banking immer mehr Fürsprecher gefunden und überzeugt regelmäßig zahlreiche Verbraucher, die sich im weltweiten Datennetz auf die Suche nach günstigen Krediten oder Girokonten mit attraktiven Konditionen begeben.

Das Internet könnte aber noch ganz andere Auswirkungen auf die Finanzwelt haben, wie der Experte Gi Fernando der britischen „Daily Mail“ verraten haben soll. Laut „faz.net“ könnte vor allem der Facebook-Account an Bedeutung gewinnen. So könnte es für Banken interessant sein, das Profil potentieller Kreditnehmer genau unter die Lupe zu nehmen und zu analysieren, ob dieser über ein stabiles Umfeld verfügt. Ständig wechselnde Facebook-Freundschaften könnten demnach als Indiz für Instabilität gelten und dem Kredit-Wunsch möglicherweise im Wege stehen. Im Gegensatz dazu könnten Verbraucher mit einem stabilen Netzwerk an Facebook-Freunden und Kontakten bessere Chancen bei der Kreditvergabe haben. Der digitale Umgang in den sozialen Netzwerken könnte demnach bei der Beurteilung der Kreditwürdigkeit von großer Tragweite sein. Ob und inwiefern Banken dieses Verfahren künftig einführen werden, ist bisher aber noch fraglich. Denkbar ist es aber auf jeden Fall, dass die digitalen Medien auch im Kreditwesen an Bedeutung gewinnen.