You are here: Home » News » Weiterbildungsfinanzierung in Österreich

Weiterbildungsfinanzierung in Österreich


Dass das lebenslange Lernen für die gesamte Gesellschaft und auch jeden Einzelnen und dessen Karriereplanung von großer Bedeutung ist, steht im Allgemeinen außer Frage. Persönlich und beruflich kann man großen Nutzen aus einer Weiterbildung ziehen und somit hiervon profitieren. Insbesondere Menschen, die einen beruflichen Aufstieg planen und die Karriereleiter erklimmen möchten, müssen früher oder später über eine Weiterbildung nachdenken. Ein Fernkurs neben dem Beruf oder auch der Wechsel an eine Präsenzuniversität lässt sich allerdings oftmals nicht so leicht bewältigen.

Kredit für die persönliche Weiterbildung aufnehmen

Die persönliche Weiterbildung hat für viele Menschen einen hohen Stellenwert, lässt sich aber dennoch nicht so leicht bewerkstelligen. Häufig scheitert ein entsprechendes Vorhaben an den Finanzen, da sich Interessierte einen Berufsausstieg einfach nicht leisten können oder die Kosten eines Fernstudiums ihre finanziellen Möglichkeiten übersteigen.

Wenn die Ersparnisse nicht ausreichen und auch ansonsten keine finanzielle Unterstützung von der Familie zu erwarten ist, muss man aber keineswegs die geplante Weiterbildung vergessen, sondern sollte sich stattdessen nach geeigneten Finanzierungsmöglichkeiten umsehen. In vielen Fällen erweist sich ein Fernstudium neben dem Beruf als gute Wahl, da man so weiterhin berufstätig sein kann und Geld verdient. Wer sich dieser Doppelbelastung nicht gewachsen fühlt oder einfach kein passendes Fernstudium findet, kann ein klassisches Studium an einer Präsenzuniversität in Angriff nehmen. Auch wenn in Österreich üblicherweise keine Studiengebühren fällig werden, ist dies ein nicht unwesentlicher Kostenfaktor, den es zu berücksichtigen gilt, wie „derstandard.at“ berichtet.

Laut „derstandard.at“ besteht für Interessierte die Möglichkeit, einen Kredit für die geplante Weiterbildung aufzunehmen. Bildungskredite werden von immer mehr Banken angeboten. Darüber hinaus setzen sich Unternehmen wie „EduPreneurs“ für Bildungsfinanzierungen für alle ein. Bildungsdarlehen und Studienkredite ermöglichen somit jedermann, sich flexibel weiterzubilden und im Zuge dessen die Basis für eine vielversprechende Karriere zu schaffen. Auf diese Art und Weise sollen Weiterbildungen in Österreich unabhängig von der finanziellen Situation möglich werden.