You are here: Home » News » Starker Wettbewerb auf dem österreichischen Energie-Markt

Starker Wettbewerb auf dem österreichischen Energie-Markt


Der Energie-Markt in Österreich ist in Bewegung und erlebt gegenwärtig einen starken Wettbewerb. Laut „tt.com“ freut sich die E-Control (Energie-Control Austria für die Regulierung der Elektrizitäts- und Erdgaswirtschaft) über diese Entwicklung und begrüßt den zunehmenden Wettbewerb in Sachen Strom und Gas. Sinkende Preise und eine größere Bereitschaft zum Anbieterwechsel in der Bevölkerung stimmen die österreichische Regulierungsbehörde positiv. Wie auf „tt.com“ zu lesen ist, gibt es Walter Boltz, seines Zeichens Vorstand der E-Control, zufolge aber auch einige Kritikpunkte. So sei die hohe Marktkonzentration nicht so erfreulich.

Insgesamt ist aber bei den Strompreisen ein Rückgang zu beobachten, der für die Verbraucher sehr positiv ist und einen wesentlichen Beitrag zu sinkenden Energiekosten leistet. Österreichische Stromkunden können folglich bares Geld sparen, indem sie regelmäßig Strompreisvergleiche durchführen und sich hin und wieder auf die Suche nach attraktiven Tarifen begeben.

VKI-Aktion sorgte für mehr Anbieterwechsel

Wer nach günstigen Stromtarifen recherchiert und ein lohnendes Angebot findet, kann durch einen Anbieterwechsel mitunter kräftig sparen. Es bedarf demnach lediglich der Bereitschaft, sich von seinem bisherigen Stromversorger zu trennen und sich für einen günstigeren Anbieter zu entscheiden. Diese Vorgehensweise sorgt nicht nur für niedrigere Energiekosten, sondern fördert zudem den Wettbewerb auf dem Energie-Markt.

Eine hohe Bereitschaft zum Anbieterwechsel macht demnach in gleich mehrfacher Hinsicht Sinn. Die E-Control ist sich dessen bewusst und hat daher unlängst die VKI-Aktion Energiekosten-Stop ins Leben gerufen. Diese soll recht erfolgreich verlaufen sein und viele Menschen animiert haben, den Strom- oder Gasanbieter zu wechseln. Wie „kurier.at“ berichtet, sollen sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 rund 200.000 Österreicher für einen Anbieterwechsel entschieden haben. Für die E-Control zeigt sich demnach, dass der österreichische Energie-Markt allmählich in Bewegung kommt und sich langsam ein Wettbewerb entwickelt, der in den meisten anderen Branchen längst etabliert ist. In Sachen Strom und Gas sollten österreichische Verbraucher künftig stärker am Wettbewerb teilhaben und unter anderem von den komfortablen Vergleichsmöglichkeiten im Internet Gebrauch machen.