You are here: Home » News » RBI setzt auf höhere Kreditvorsorge

RBI setzt auf höhere Kreditvorsorge


Einem aktuellen Bericht von „orf.at“ zufolge setzt die Raiffeisenbank International, kurz RBI, auf eine höhere Kreditvorsorge. So soll das Institut die betreffenden Rückstellungen für das aktuelle Geschäftsjahr auf 1,1 bis 1,2 Milliarden Euro aufgestockt haben. Zuvor hatte die RBI das Kreditrisiko nicht höher als im vergangenen Jahr eingeschätzt und war daher von etwa 1,009 Milliarden Euro ausgegangen.

RBI erwartet höheres Kreditrisiko

Die gegenwärtigen Entwicklungen im zentral- und südeuropäischen Kommerzkundengeschäft haben die Raiffeisenbank International nun aber veranlasst, die Kreditvorsorge auf bis zu 1,2 Milliarden Euro zu erhöhen. Dies berichtet momentan „diepresse.com“. Die Entwicklungen in den Bereichen Zentraleuropa, Südosteuropa und Group Corporates im RBI-Kommerzkundengeschäft seien laut „diepresse.com“ ursächlich für die Anhebung der Kreditvorsorge. Demnach sei das Risiko für Kreditausfälle aus Sicht der RBI gestiegen und bedürfe natürlich einer entsprechenden Vorsorge.

Bislang war die Raiffeisenbank International von einer Kreditvorsorge auf Vorjahresniveau ausgegangen. Die Verantwortlichen erachten dies allerdings nicht mehr als ausreichend und sahen sich zu entsprechenden Maßnahmen gezwungen.

Strenge Sparmaßnahmen bei der RBI

Dass die RBI aktuell einige Schwierigkeiten meistern muss, ist auch einem älteren Bericht von „diepresse.com“ zu entnehmen. Hierin wird berichtet, dass die Raiffeisenbank International zuletzt einige Rückschläge erfahren musste. Der Gewinn soll im ersten Halbjahr 2013 um 60 Prozent eingebrochen sein und bei 277 Millionen Euro gelegen haben. Strenge Sparmaßnahmen und eine Steigerung der Effizienz waren folglich unabdingbar und oberste Prämisse für die RBI. Insbesondere im Back-Office sollte es deutliche Einsparungen geben, wie „diepresse.com“ unter Berufung auf Bankchef Karl Sevelda berichtete.

Die Kreditvorsorge blieb allerdings zunächst unangetastet und somit auf Vorjahresniveau. Mittlerweile ist die RBI anscheinend klüger und reagiert auf die Entwicklungen im Kommerzkundengeschäft. Die Aufstockung der Kreditvorsorge auf bis zu 1,2 Milliarden Euro soll für maximale Sicherheit sorgen und die Raiffeisenbank vor dem augenscheinlich erhöhtem Kreditrisiko absichern. Die RBI geht nichtsdestotrotz von einer mehr oder weniger stabilen Entwicklung der Geschäfte aus.