You are here: Home » News » Preise für Einfamilienhäuser in Österreich steigen

Preise für Einfamilienhäuser in Österreich steigen


Denkt man an die historisch niedrigen Zinsen, die gegenwärtig von der Europäischen Zentralbank durch einen Leitzinssatz von 0 Prozent zustande kommen, entsteht im Allgemeinen der Eindruck, das aktuell der perfekte Zeitpunkt sei, um sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Hinsichtlich der Konditionen, die für Immobilienkredite gelten, ist dies auch durchaus zutreffend, denn insbesondere bei höheren Finanzierungssummen sorgt der Niedrigzins für zum Teil erhebliche Ersparnisse. Wie so oft im Leben gibt es aber auch hier eine Schattenseite. Die günstigen Bedingungen für einen Immobilienkredit sowie die kaum existenten Sparzinsen sorgen dafür, dass sogenanntes Betongold einen regelrechten Boom erlebt. Die hohe Nachfrage führt wiederum zu steigenden Preisen, wodurch der Kauf einer Immobilie trotz niedriger Zinsen oftmals kein Schnäppchen ist.

Aus einem aktuellen Bericht auf „immobilien.diepresse.com“ geht hervor, dass insbesondere bei den Einfamilienhäusern in Österreich ein deutlicher Preisanstieg zu verzeichnen ist. So soll der durchschnittliche Preis im Jahr 2015 zum ersten Mal die 200.000 Euro-Marke überschritten haben. Auch wenn niedrige Zinsen locken, sollten Interessenten den Kauf eines Eigenheims gut überdenken und berücksichtigen, dass die Immobilienpreise in den vergangenen Monaten stark gestiegen sind. Mitunter ist somit aktuell doch nicht der perfekte Zeitpunkt, um ein Haus zu kaufen. Der durchschnittliche Preisanstieg von 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr spricht eine deutliche Sprache. Allerdings herrschen regional zum Teil immense Unterschiede, denn wie immer beim Immobilienkauf ist die Lage ein entscheidender Faktor für die Preisgestaltung.

Während beim Immobilienkauf mehr oder weniger Vorsicht geboten ist, kann es sich im Moment für Eigentümer, die ohnehin verkaufen wollen, ganz besonders lohnen, ihre Immobilie zum Verkauf anzubieten. Wer den höchstmöglichen Gewinn erzielen will, sollte jetzt aktiv werden und seinen Hausverkauf vorantreiben, um von dem hohen Preisniveau auf dem österreichischen Immobilienmarkt bestmöglich zu profitieren.