You are here: Home » News » Payment-Dienstleister Square gewährt Händlern Kredite

Payment-Dienstleister Square gewährt Händlern Kredite


Wer beruflich selbständig und momentan knapp bei Kasse ist, erkennt in der Regel recht schnell, dass eine Kreditaufnahme für Selbständige oftmals nicht so leicht ist. Banken verlangen gewisse Sicherheiten, die vor allem kleine Unternehmer häufig kaum bieten können. Um einen finanziellen Engpass überbrücken zu können, ist aber mitunter ein kurzfristiger Kredit nötig. Der Payment-Dienstleister Square will Selbständigen, die in einer solchen Situation stecken, helfen und zugleich selbst Kasse machen.

Der US-amerikanische Payment-Anbieter Square betritt mit den Händler-Krediten Square Capital neues Terrain und bietet darüber hinaus ein breites Spektrum an. Der Geld-Versand-Service Square Cash sowie die Bezahl-App für Restaurants des Unternehmens sind in diesem Zusammenhang zu nennen.

Händler-Kredite von Square

Das Online-Magazin „internetworld.de“ berichtet unter Berufung auf „Re/code“, dass Square Händlern in den USA Kredite gewährt. Hierfür ist natürlich eine Gebühr fällig. Allerdings sind die Konditionen für die Händler-Kredite Square Capital anders als für klassische Finanzierungen bei Banken. Der Kreditnehmer erhält die Finanzierungssumme und muss diese inklusive einer Gebühr zurückzahlen. Die Tilgung ist allerdings nicht fest geregelt, sondern basiert auf den Umsätzen der Händler. Square behält demnach einfach zehn Prozent der Umsätze ein. Ist der Kredit getilgt, steht den Händlern wieder ihr gesamter Umsatz zur Verfügung.

Der Händler-Kredit von Square sieht demnach keine bestimmte Laufzeit vor. Die Kreditnehmer sollen auf diese Art und Weise nicht durch Zahlungsverpflichtungen unter Druck gesetzt werden. Lediglich ein Zehntel ihres Umsatzes wird zur Tilgung des Kredits einbehalten. Der Ablauf präsentiert sich somit als überaus einfach und auch komfortabel.

Auf den ersten Blick erscheint das Finanzprodukt durchaus attraktiv für Händler, die etwas Kapital benötigen, um beispielsweise Waren einzukaufen. Nichtsdestotrotz ist das Konzept umstritten. Der Kreditnehmer kann nicht frei über seine Umsätze verfügen und ist somit zum Teil stark eingeschränkt, was sich natürlich auf die geschäftlichen Abläufe auswirkt. Es bleibt demnach abzuwarten, ob die Händler dieses Finanzierungsmodell annehmen und inwiefern sich dieses nachhaltig etablieren kann.