You are here: Home » News » Österreichische Unternehmer zeigen sich in Sachen Kredit zurückhaltend

Österreichische Unternehmer zeigen sich in Sachen Kredit zurückhaltend


Grundsätzlich sind Kredite in der Geschäftswelt absolut gängige Mittel zur Finanzierung, ohne die viele Unternehmen kaum existieren könnten. Dennoch zeigen sich die österreichischen Unternehmer in diesem Zusammenhang sehr zurückhaltend, wie „diepresse.com“ meldet. Dem Bericht zufolge ist nur jeder dritte Unternehmer gewillt, in diesem Jahr einen Kredit aufzunehmen. Zwei von drei Unternehmen wollen demnach zunächst auf eine Kreditfinanzierung verzichten. Darüber hinaus beurteilt die Mehrheit aller Unternehmer in Österreich die Situation als recht schwierig, überhaupt einen gewünschten Kredit bei der Bank zu erhalten.

KSV befragt Unternehmer in Sachen Kredit

Der österreichische Kreditschutzverband KSV hat sich laut „diepresse.com“ unlängst einer Umfrage unter österreichischen Unternehmern gewidmet und diese in Sachen Kredit befragt. Hierbei zeigte sich unter anderem die gegenwärtige Zurückhaltung bei der Kreditaufnahme. Lediglich 16 Prozent der teilnehmenden Betriebe planen konkret die Aufnahme eines Kredits, bei 20 Prozent herrscht diesbezüglich noch Unsicherheit. Vor allem Kleinunternehmen haben es schwer, denn Banken setzen hier immer häufiger auf die persönliche Haftung des Inhabers. In Anbetracht des Risikos schrecken viele Unternehmer zurück und nehmen Abstand von einer Kreditaufnahme.

In Unternehmerkreisen macht sich laut „diepresse.com“ allgemeine Enttäuschung über die Politik breit, die alternative Finanzierungen vernachlässige. Dennoch erfreuen sich diese zunehmender Beliebtheit. Crowdfunding ist in diesem Zusammenhang ein großes Thema, das immer mehr Unternehmen für sich entdecken. Große Firmen nehmen zudem gerne Lieferantenkredite in Anspruch und kümmern sich somit ohne Bank um eine Finanzierung. Auf diese Art und Weise sichern sich mittlere und große Unternehmen oftmals eine günstige Zwischenfinanzierung und umgehen so die üblichen Wege. Die KSV sieht dies als Gläubigerschutzvereinigung äußerst kritisch, weil dies die Liquidität des Lieferanten beeinträchtige.

Die restriktive Kreditvergabe der Banken und weitere Faktoren sorgen laut „diepresse.com“ derzeit dafür, dass sich Unternehmer in Österreich bei der Kreditaufnahme mehrheitlich in Zurückhaltung üben und eher nach Alternativen zum klassischen Bankkredit Ausschau halten.