You are here: Home » News » MoneYou – Die neue Direktbank in Österreich

MoneYou – Die neue Direktbank in Österreich


Wie aktuell auf „kurier.at“ zu lesen ist, ist die österreichische Bankenwelt um ein Mitglied reicher, denn die aus den Niederlanden stammende ABN Amro Bank ist fortan mit MoneYou in Österreich vertreten. Dabei soll es sich um eine neue Direktbank handeln, die sich auf den Online-Bereich konzentriert und somit Anhänger des Internet-Bankings anspricht. Filialen, Niederlassungen oder Mitarbeiter vor Ort gibt es bei MoneYou nicht, denn die ABN Amro Bank N.V. zieht als Mutter-Unternehmen von den Niederlanden aus die Strippen.

Die Bank rief die Marke MoneYou laut „kurier.at“ schon 2001 ins Leben und war damit zunächst nur in ihrer niederländischen Heimat tätig. Im Jahr 2011 wurde MoneYou in Deutschland aktiv und 2012 kam Belgien dazu. Nun will sich die ABN Amro Bank auch in Österreich mit MoneYou etablieren. Wer sich für das Angebot der Online-Direktbank interessiert, erreicht diese unter „moneyou.at“.

MoneYou punktet mit attraktiven Konditionen in Sachen Tagesgeld und Festgeld

Österreichische Sparer, die ihr Geld möglichst gewinnbringend und zugleich sicher anlegen möchten, denken in der Regel ans Festgeld oder Tagesgeld. In Zeiten extrem niedriger Zinsen hält sich die Rentabilität allerdings in Grenzen, was sich nicht selten als großes Ärgernis erweist. Einem Bericht auf „biallo.at“ zufolge könnte damit nun Schluss sein, denn in Sachen Tagesgeld und Festgeld kann die neue Online-Direktbank MoneYou durchaus mit attraktiven Konditionen punkten. So soll es fürs Festgeld mit einer Laufzeit von zwölf Monaten 1,6 Prozent geben, wodurch MoneYou in Österreich konkurrenzlos ist. Im Tagesgeld-Bereich kann die neue Online-Direktbank zumindest mit ihren Mitbewerbern mithalten und bietet 1,4 Prozent Zinsen.

Wenn es ums Festgeld oder Tagesgeld geht, erweist sich MoneYou als interessante Adresse. Österreichische Bankkunden, die ein entsprechendes Produkt in Anspruch nehmen möchten, sollten zunächst vergleichen und dabei nicht die auf dem österreichischen Markt noch frische Direktbank MoneYou außer Acht lassen.