You are here: Home » News » Kreditkarten – Vorsicht beim Reiseversicherungsschutz

Kreditkarten – Vorsicht beim Reiseversicherungsschutz


Moderne Kreditkarten sind nicht nur ein bargeldloses Zahlungsmittel, sondern kommen darüber hinaus oftmals mit Versicherungsleistungen daher. Beispielsweise werben die herausgebenden Unternehmen mit umfassendem Reiseversicherungsschutz, so dass für Inhaber einer solchen Kreditkarte keine Notwendigkeit besteht, sich selbst um den versicherungstechnischen Reiseschutz zu kümmern. Aktuellen Medienberichten zufolge ist diesbezüglich allerdings Vorsicht geboten.

Kreditkarten-Reiseschutz ist meist an Bedingungen geknüpft

Verbraucher, die sich blind auf den Reiseschutz ihrer Kreditkarte verlassen, gehen ein großes Risiko ein, wie „kleinezeitung.at“ berichtet. Kreditkarten-Inhaber sollten sich die jeweiligen Versicherungsbedingungen genau vor Augen führen und so frühzeitig in Erfahrung bringen, ob und inwiefern sie eine Reiseversicherung ihrer Kreditkarte in Anspruch nehmen können.

Zunächst sollte man die jeweiligen Vertragsbedingungen genauestens studieren und sich so informieren, welche Form des Reiseschutzes mit der Kreditkarte in Anspruch genommen werden kann. In vielen Fällen deckt der integrierte Versicherungsschutz verschiedene Bereiche ab, mitunter ist aber auch nur eine Reisestornoversicherung enthalten. Darüber hinaus muss man recherchieren, ob das Reisegepäck über die Kreditkarte versichert ist. Das Thema Reiseversicherungen durch Kreditkarten erweist sich somit als überaus komplex, weshalb sich Verbraucher ausreichend Zeit nehmen sollten, um sich mit der Art und dem Umfang des Reiseschutzes ihrer Kreditkarte auseinanderzusetzen.

Die Versicherungssumme kann zudem ebenfalls variieren. Entscheidend für die Reiseversicherung der Kreditkarte können laut „kleinezeitung.at“ verschiedene Aspekte sein. Wird die Kreditkarte regelmäßig genutzt? Gab es bereits Schadensfälle, die durch den Reiseschutz der Kreditkarte abgedeckt wurden? Wurde die betreffende Reise per Kreditkarte bezahlt? Seit wann besitzt der Inhaber die Kreditkarte? All diese Fragen müssen sich Verbraucher stellen, um in Erfahrung zu bringen, welchen Reiseversicherungsschutz sie durch ihre Kreditkarte erhalten. Wer dies nicht tut, riskiert einen unzureichenden Reiseschutz und steht im Schadensfall alleine da. Aus diesem Grund sollte man sich gegebenenfalls beim Kreditkarten-Unternehmen erkundigen und so feststellen, welche Personen in welchen Situationen über die Kreditkarte in den Genuss eines Reiseversicherungsschutzes kommen. Gegebenenfalls muss man noch eine separate Reiseversicherung abschließen, damit man seinen wohlverdienten Urlaub in vollen Zügen genießen kann.