You are here: Home » News » Konsumenten müssen sich vom 500 Euro Schein verabschieden

Konsumenten müssen sich vom 500 Euro Schein verabschieden


Bereits seit geraumer Zeit gab es Gerüchte, dass der 500 Euro Schein abgeschafft werden könnte. Diese wurden nun bestätigt, denn wie unter anderem auf „focus.de“ zu lesen ist, gab die Europäische Zentralbank bekannt, dass der 500er tatsächlich abgeschafft wird. Der Rat der Europäischen Zentralbank traf so eine geschichtsträchtige Entscheidung, die nach wie vor für einiges Aufsehen sorgt. Bei vielen Konsumenten herrscht nun Unsicherheit darüber, ob man noch mit dem 500 Euro Schein bezahlen kann. Diesbezüglich kann man feststellen, dass die Verantwortlichen der EZB keineswegs entschieden haben, dass die 500 Euro Banknote umgehend aus dem Verkehr gezogen werden soll. Stattdessen soll diese sukzessive und somit Schritt für Schritt abgeschafft werden.

Der 500 Euro Schein ist folglich nach wie vor ein anerkanntes Zahlungsmittel im Euro-Raum, so dass Konsumenten nicht fürchten müssen, ihre Banknoten könnten ihre Gültigkeit verlieren. In Anbetracht der Tatsache, dass der 500er ohnehin recht selten ist und im täglichen Zahlungsverkehr kaum zum Einsatz kommt, ergeben sich durch die Entscheidung der EZB für EU-Bürger folglich keine direkten Konsequenzen für ihr alltägliches Leben.

500 Euro Schein soll ab Ende 2018 nicht mehr ausgegeben werden

Für Ende 2018 plant die Europäische Zentralbank Medienberichten zufolge die Herausgabe der neuen Europa-Serie. Im Zuge dessen sollen die 100 und 200 Euro Banknoten mit optimierten Sicherheitsmerkmalen ausgestattet werden. Der 500 Euro Schein soll dahingegen nicht mehr Teil der neuen Serie sein, da zu diesem Zeitpunkt seine Ausgabe eingestellt werden soll.

All die 500er, die sich zu diesem Zeitpunkt noch im Umlauf befinden, bleiben nach wie vor gültige Zahlungsmittel. Auch wenn sich die Verbraucher in der EU vom 500 Euro Schein, der die höchste Banknote des Euro-Raums darstellt, verabschieden müssen, muss niemand einen Wertverlust der betreffenden Geldscheine befürchten. Auf Wunsch kann man jeden 500 Euro Schein bei Banken des Euro-Raums umtauschen, die diesen dann aus dem Verkehr ziehen.