You are here: Home » News » Konjunktur – Positiver Ausblick für die Eurozone

Konjunktur – Positiver Ausblick für die Eurozone


Die anhaltende Krise macht der Eurozone ganz schön zu schaffen und erweist sich als eine der großen Herausforderungen der heutigen Zeit. Insbesondere im Süden Europas, wie zum Beispiel in Italien und Spanien, leiden Menschen und Wirtschaft unter der Rezession. Einem aktuellen Bericht von „wirtschaftsblatt.at“ zufolge existieren momentan positive Aussichten bezüglich der Konjunktur in der Eurozone. Auch im südlichen Europa sei dies spürbar, denn die Geschäftsrückgänge haben sich verringert, so dass es in den betreffenden Ländern endlich wieder aufwärts geht.

Es besteht durchaus wieder Grund zur Hoffnung in der Eurozone, denn die Konjunktur zieht allmählich wieder an. So könnte auch der Süden Europas bald wieder die Wachstumszone erreichen. In den Euro-Ländern herrscht somit eine bessere Stimmung. Dies trifft vor allem auf die vier großen Euro-Länder zu, in denen sich merklich Besserungen einstellen. In Spanien, Italien und Frankreich gehen die Geschäftsrückgänge zurück und in Deutschland konnten die Unternehmen aus dem Service-Sektor das beste Ergebnis seit fünf Monaten erzielen.

Trendwende in der Eurozone

Die Rezession hatte die Eurozone fest in der Hand, doch nun scheint sich ihr eiserner Griff zu lockern, wie „welt.de“ zu berichten weiß. So vollzieht sich eine Trendwende, die einen positiven Ausblick auf die Zukunft erlaubt. Im Juli 2013 erreichte der Einkaufsmanager-Index für die Privatwirtschaft mehr als 50 Punkte und sendet somit seit eineinhalb Jahren endlich wieder Wachstumssignale. Laut „welt.de“ hat das Institut Markit eine Umfrage unter 5.000 Unternehmen durchgeführt und im Zuge dessen einen Composite-Index für die Privatwirtschaft von 50,5 Punkten ermittelt, was einem Zuwachs von 1,8 entspricht. Auch für die Industrie lag dieser Wert zum ersten Mal seit Sommer 2011 wieder über 50 Zähler.

Die 50 ist eine wichtige Marke für den Einkaufsmanager-Index, denn ab diesem Wert sprechen Experten von einem Wachstum. Folglich zeigt sich, dass sich die Industrie und Privatwirtschaft in der Eurozone endlich wieder auf Wachstumskurs befinden.