You are here: Home » News » Kennzeichen eines guten Kredits

Kennzeichen eines guten Kredits


Bei der Aufnahme eines Kredits geht es nicht nur darum, eine Zusage zu erhalten und so über das betreffende Kapital verfügen zu können. Selbstverständlich steht der Zweck der Finanzierung im Mittelpunkt, schließlich gibt es immer einen konkreten Anlass, der Verbraucher dazu bewegt, sich für einen Kredit zu entscheiden. Eine dringend notwendige Anschaffung, wichtige Reparaturen oder die Erfüllung von Wünschen, auf die man ansonsten lange warten müsste, können mitunter auch einen gewissen Druck erzeugen, der potentielle Kreditnehmer belastet. Nichtsdestotrotz darf man nichts überstürzen und sollte sich zunächst fragen, anhand welcher Kennzeichen man einen guten Kredit erkennt.

Den richtigen Kredit finden

In den Medien wird immer wieder von dem aktuellen Zinstief berichtet, das vor allem auf den niedrigen Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank zurückzuführen ist. Die Gelegenheit erscheint somit im wahrsten Sinne des Wortes günstig, um einen Kredit aufzunehmen. Verbraucher sollten allerdings bedenken, dass nicht jeder angebotene Kredit auch tatsächlich mit attraktiven Konditionen aufwarten kann. Ein ausführlicher Kreditvergleich sollte daher der erste Schritt auf der Suche nach einer geeigneten Finanzierung sein.

Zentrales Kennzeichen ist der effektive Jahreszins, der veranschlagt wird. Manche Banken werben mit besonders niedrigen Monatsraten, die auf den ersten Blick zwar reizvoll erscheinen, insgesamt gesehen aber mit höheren Kreditkosten einhergehen. Als Interessent muss man sich bewusst machen, dass es trotz entsprechender Werbeversprechen eigentlich keinen kostenlosen Kredit gibt und eine schlechte Bonität hohe Zinsen bedingt. Ein guter Kredit ist aber nicht nur günstig, sondern bietet auch ansonsten ansprechende Rahmenbedingungen. Verbraucher sollten auf eine faire Gestaltung des Kredits achten. Wie „sz-online.de“ berichtet, kann ein Schutzbrief für Sicherheit sorgen und den Kreditnehmer absichern, falls dieser beispielsweise arbeitslos oder erwerbsunfähig wird. In diesem Zusammenhang sollte man beachten, dass die Versicherung nicht mit dem Kredit verbunden ist, sondern stattdessen separat behandelt wird. Insbesondere in Sachen Online-Kredit gilt es besonders auf die Seriosität des Kreditgebers zu achten.