You are here: Home » News » Kärnten erhält den Kredit vom Bund

Kärnten erhält den Kredit vom Bund


In den vergangenen Wochen war immer wieder von dem Kampf zu lesen, den Kärnten ausfechten musste, um den ersehnten Kredit vom Bund zu erhalten. Dieses Beispiel zeigt, dass nicht nur Verbraucher Probleme bekommen können, wenn es um den Abschluss einer Finanzierung geht. Der Kärnten-Kredit bewegt sich aber natürlich in vollkommen anderen Dimensionen und beläuft sich auf insgesamt 343 Millionen Euro. Dass dieser nun bewilligt wurde, dürfte für große Erleichterung in Kärnten sorgen.

Zwischen dem Finanzministerium und dem Land Kärnten gab es wochenlange Verhandlungen bezüglich des Kredits. Wie auf „derstandard.at“ zu lesen ist, soll die ersehnte Bewilligung aus Wien nun endlich gekommen sein. Dies wurde auch höchste Zeit, denn ohne die Mittel wäre Kärnten in wenigen Wochen in die Zahlungsunfähigkeit abgerutscht. Das zähe Ringen um eine Einigung hat sich folglich gelohnt und das Schlimmste noch einmal verhindert. Der Kredit dient zur Überbrückung und sichert vorerst das wirtschaftliche Überleben des Landes.

Finanzminister stimmt Kärnten-Kredit zu

Nachdem sich die Verhandlungen als zäh und schwierig erwiesen, war es mitunter überraschend, dass es jetzt zu einer Einigung gekommen ist. Auf „derstandard.at“ ist zu lesen, dass Finanzminister Hans Jörg Schelling am vergangenen Dienstag, den 19. Mai 2015, seine Unterschrift unter den Rahmenvertrag für die Kreditgewährung gesetzt habe. Damit wurden die Weichen gestellt, so dass man in Kärnten entspannter in die Zukunft blicken kann. Zunächst wurde der Vertrag, „oe24.at“ zufolge, der Landesregierung vorgelegt. Der betreffende Beschluss folgt dann in einer Sitzung, so dass die 343 Millionen Euro das aktuell knappe Budget ordentlich aufstocken werden.

Kärntens Finanzreferentin Gaby Schaunig sprach laut „derstandard.at“ von einem akzeptablen Kompromiss. Die Zurückhaltung lässt sich dadurch erklären, dass das Land strenge Sparauflagen erfüllen muss. Diese sind die Bedingung für die Freigabe des Kredits durch den Bund. Neben einer Budgetsanierung seien demnach auch strukturelle Reformen erforderlich.