You are here: Home » News » Hypo Alpe Adria entpuppt sich als österreichische Skandalbank

Hypo Alpe Adria entpuppt sich als österreichische Skandalbank


In den vergangenen Wochen und Monaten entpuppte sich die Hypo Alpe Adria mehr und mehr als österreichische Skandalbank und bereitete dem Staat große Probleme. Aktuellen Medienberichten zufolge halten die Schwierigkeiten an. Wie „handelsblatt.com“ berichtet, sieht Ewald Nowotny in seiner Funktion als Notenbankgouverneur Österreichs einen akuten Handlungsbedarf. Es müsse rasch eine Lösung für die Abwicklung gefunden werden. Denn falls nicht schnell gehandelt und eine Entscheidung hinsichtlich einer entsprechenden Abwicklungsanstalt bis Ende März gefunden wird, könnte diese Verzögerung dem österreichischen Staat teuer zu stehen kommen, weil dann weitere Staatshilfen erforderlich werden könnten.

Österreichische Regierung erwägt Auslagerung von faulen Krediten

Die faulen Kredite der Hypo Alpe Adria beschäftigen aktuell die österreichische Regierung, die überlegt, diese in einer Abbaubank zusammenzufassen. Diese Auslagerung würde es der Bank erheblich erleichtern, den strengen Auflagen der Bankenaufsicht zu genügen und die vorgegebenen Kapitalquoten zu erfüllen.

Ob und wann es zu einer endgültigen Entscheidung kommt, ist allerdings fraglich. Wie auf „handelsblatt.com“ zu lesen ist, ist die kriselnde Hypo Alpe Adria bereits seit mehreren Jahren ein heiß diskutiertes Thema. Die Regierung soll sogar bereits überlegt haben, auch andere Banken an der geplanten Hypo Bad Bank zu beteiligen. Die Entscheidungsfindung erweist sich als sehr schwierig, da die Einrichtung der faulen Kredite der Hypo Alpe Adria in eine Abbaubank die österreichische Staatsverschuldung mitunter erheblich in die Höhe treiben könnte.

Die Hypo Alpe Adria macht gegenwärtig außerdem durch ihren früheren Chef Wolfgang Kulterer Schlagzeilen, denn „handelsblatt.com“ zufolge muss sich dieser momentan in einem Untreueprozess vor Gericht verantworten. Mittlerweile soll er Fehler zugegeben und seinem Bedauern Ausdruck verliehen haben. Gemeinsam mit Tilo Berlin, Josef Kirchner und Siegfried Grigg, alles ehemalige Vorstände der Hypo, soll Kulterer verzinste Rückkaufgarantien gewährt und so der Hypo Alpe Adria massiven Schaden zugefügt haben. Kulterer bekannte sich allerdings nicht schuldig.