You are here: Home » News » Händlerfinanzierung oder Ratenkredit?

Händlerfinanzierung oder Ratenkredit?


Konsumenten, denen eine größere Anschaffung bevorsteht, benötigen in einem großen Teil aller Fälle eine Finanzierung, da sie diese ansonsten nicht stemmen könnten. Wenn feststeht, dass man den erforderlichen Betrag nicht aus eigenen Mitteln aufbringen kann, sich aber dennoch nicht in Verzicht üben möchte, liegt es nahe, einen Kredit aufzunehmen. Besonders verlockend erscheinen zuweilen Finanzierungsangebote der Händler, da sie einen hohen Komfort versprechen. Verbraucher erhalten die Ware sowie die passende Finanzierung aus einer Hand und müssen sich um nichts weiter kümmern.

Es ist also nicht verwunderlich, dass Händlerfinanzierungen beispielsweise beim Autokauf oder im Elektrofachmarkt hoch im Kurs stehen und von vielen Konsumenten gerne in Anspruch genommen werden. Nichtsdestotrotz sollte man es nicht versäumen, einen Kreditvergleich durchzuführen und im Zuge dessen in Erfahrung zu bringen, ob vielleicht günstigere Alternativen verfügbar sind. Über das Internet lässt sich ein Kreditvergleich mit wenigen Klicks bewerkstelligen, so dass sich der Aufwand in Grenzen hält. Zudem sollte man den Weg zur Hausbank nicht scheuen und mit dem Kundenberater den Finanzierungswunsch besprechen. Vor allem aufgrund des gegenwärtigen Zinstiefs können Konsumenten in den Genuss attraktiver Konditionen kommen.

Händlerfinanzierungen – Komfortabel, aber oftmals teuer

Händlerfinanzierungen punkten mit einem hohen Komfort und einer einfachen Abwicklung und erscheinen daher überaus verlockend. Im Gegenzug kann Konsumenten ihre eigene Bequemlichkeit zuweilen teuer zu stehen kommen, weil sie für den Kredit ordentlich draufzahlen. Dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man eine Händlerfinanzierung in Erwägung zieht. Abgesehen von den zuweilen günstigeren Konditionen kann ein klassischer Ratenkredit außerdem mit einer höchstmöglichen Freiheit aufwarten. Finanzierung und Kauf laufen vollkommen unabhängig voneinander, so dass man sich nicht auf die Angebote eines einzelnen Händlers beschränken muss, sondern auch bei der Konkurrenz, die vielleicht keine Finanzierungsangebote bereithält, nach attraktiven Schnäppchen Ausschau halten kann. Zusätzlich kann man im Handel als Barzahler auftreten, wodurch sich eine bessere Position beim Verhandeln ergibt.