You are here: Home » News » Griechische Börse – Bankaktien auf Talfahrt

Griechische Börse – Bankaktien auf Talfahrt


Allmählich kehrt die griechische Finanzwirtschaft wieder zur Normalität zurück. Aktuellen Medienberichten zufolge hat die Börse in Athen am vergangenen Montag, dem 3. August 2015, nach fast einem Monat wieder eröffnet. Nach der Zwangspause startete der Handel allerdings alles andere als vielversprechend. Wie auf „orf.at“ zu lesen ist, sorgte der erste Handelstag für einen Kurssturz um satte 16 Prozent. Während sich einige Werte rasch erholen konnten, erleben die Aktien griechischer Banken gegenwärtig eine Talfahrt.

Kurse griechischer Banken stürzen ab

Einem aktuellen Bericht auf „derstandard.at“ zufolge sollen die Aktien der Alpha Bank sowie der Piraeus Bank um 30 Prozent eingebrochen sein, weshalb sie nun vom Handel ausgesetzt wurden. Einen ganz so großen Tagesverlust musste die Europabank zwar nicht hinnehmen, doch mit einem Minus von mehr als 21 Prozent verlief der Handel für das Institut ebenfalls äußerst negativ. Laut „derstandard.at“ schlug sich die National Bank NBG dahingegen noch wacker und musste im Laufe des Mittwochvormittags lediglich Verluste von 1,66 Prozent verkraften.

Normalität ist an der Athener Börse bisher also noch nicht eingekehrt, wie die zum Teil dramatischen Kursverläufe zeigen. Auf „derstandard.at“ ist außerdem von nach wie vor bestehenden Restriktionen zu lesen. So ist der Kauf von Bankaktien an Anleger mit Geldeinlagen bei griechischen Banken nur dann möglich, wenn die das entsprechende Kapital bar einzahlen oder dieses aus dem Ausland kommt.

Die angeordnete Zwangspause der griechischen Börse sollte den gefürchteten Bankencrash verhindern. Aus diesem Grund entschied sich die griechische Regierung für diese drastische Maßnahme im Zuge der am 29. Juni 2015 erlassenen Kapitalverkehrskontrollen. Mittlerweile konnte eine Einigung zwischen der EU und Griechenland erzielt werden, wodurch sich die Lage wieder ein wenig entspannen kann. Ein wichtiger Schritt war die Wiedereröffnung der Athener Börse. In den kommenden Tagen und Wochen wird sich nun zeigen müssen, wie sich die Aktiengeschäfte in Griechenland weiter entwickeln werden.