You are here: Home » News » Garantiezins klassischer Lebensversicherungen befindet sich im Sinkflug

Garantiezins klassischer Lebensversicherungen befindet sich im Sinkflug


Die aktuelle Lage an den Finanzmärkten lässt Kredite zwar günstiger erscheinen, setzt Sparern allerdings erheblich zu. Dies zeigt auch die Tatsache, dass der Garantiezins für klassische Lebensversicherungen noch weiter herabgesetzt werden dürfte und somit seinen Sinkflug fortsetzt. Wie unter anderem auf „derstandard.at“ zu lesen ist, bleibt das niedrige Zinsniveau für Lebensversicherungen nicht folgenlos. So soll der Garantiezinssatz von 1 Prozent auf 0,5 Prozent sinken. Offiziell bestätigt wurde dies bislang noch nicht.

Die „Oberösterreichischen Nachrichten“ wollen erfahren haben, dass die Neufassung der Höchstzinssatzverordnung der Finanzmarktaufsicht FMA, die für die Definition des Zinssatzes zuständig ist, eine Halbierung des Garantiezinssatzes vorsieht. Zum 1. Jänner 2017 soll die neue Verordnung dann in Kraft treten. Bislang bestätigte die FMA, dass der Entwurf einer Novelle zur Höchstzinssatzverordnung gegenwärtig begutachtet werde. Zum Inhalt des Entwurfs machte die Finanzmarktaufsicht allerdings noch keine Angaben. Nachdem der Garantiezinssatz für Lebensversicherungen zu Beginn des Jahres 2016 von 1,5 Prozent auf 1,0 Prozent herabgesetzt wurde, könnte Versicherten nun eine weitere Zinssenkung drohen. Schuld daran soll Experten zufolge die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB sein.

Aus dem Bericht auf „derstandard.at“ geht zudem hervor, dass die Versicherer aktuell verhindern wollen, dass der niedrigere Garantiezins bereits zu Jahresbeginn gilt. Auf diese Art und Weise wollen sich die Versicherungsunternehmen in Österreich zumindest etwas mehr Zeit verschaffen, um ihre Produkte an die neuen Gegebenheiten anzupassen.

Lebensversicherungen ohne Garantiezins

Konsumenten müssen sich angesichts der gegenwärtigen Situation stets vor Augen führen, dass ihre Rendite nicht ausschließlich aus dem Garantiezins besteht, sondern zusätzlich ebenfalls eine Gewinnbeteiligung umfasst. Folglich liegt die Rendite klassischer Lebensversicherungen über dem festgelegten Garantiezins. Nichtsdestotrotz gehen immer mehr Versicherungen dazu über, Lebensversicherungen ohne Garantiezins anzubieten. Der betreffende Zinssatz spielt dabei überhaupt keine Rolle mehr, so dass auch die jüngsten Überlegungen der FMA für Konsumenten mit einer entsprechenden Lebensversicherung irrelevant sind.