You are here: Home » News » Experten fürchten neue Kredit-Blase

Experten fürchten neue Kredit-Blase


Die Immobilien-Blase in den USA war einer der zentralen Auslöser für die Finanzkrise und hat weltweit Angst und Schrecken verbreitet. Die Pleite von Lehman Brothers war bekanntermaßen erst der Anfang und zog weite Kreise. In der Europäischen Union hat man seit geraumer Zeit vor allem mit der Schuldenkrise zu kämpfen und kämpft so gegen die zunehmende Staatsverschuldung in zahlreichen Staaten wie beispielsweise Griechenland an.

William White, früherer Chefökonom der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, meldete sich unlängst zu Wort und gab „finanzen100.de“ zufolge an, dass die Verschuldung weiter zunehme und mittlerweile eine dramatische Entwicklung zu beobachten sei, die das Ausmaß vor der Krise übersteige. Wie aus einem Bericht auf „deutsche-wirtschafts-nachrichten.de“ hervorgeht, beurteilt die US-amerikanische Investmentfirma Blackstone die Situation recht ähnlich und fürchtet eine neue Kredit-Blase.

Finanzwelt ist aus den Fugen geraten

Blackstone gehört zu den bedeutendsten Investmentfirmen weltweit und beurteilt die gegenwärtige Lage auf den Märkten recht kritisch. So sei die Finanzwelt gewissermaßen aus den Fugen geraten, da es an dem notwendigen Gleichgewicht fehle. Auf „deutsche-wirtschafts-nachrichten.de“ ist zu lesen, dass Blackstone warnt und zudem der Ansicht ist, dass sich die globale Wirtschaft bereits mitten in einer großen Kredit-Blase befinde. Dies soll Joseph Baratta als Leiter der globalen Private-Equity-Abteilung von Blackstone laut CNBC mitgeteilt haben.

Vor allem die hohen Bewertungen für Anleihen und Aktien seien laut Baratta nicht haltbar und entsprächen nicht den Erträgen. Dem Online-Magazin „deutsche-wirtschafts-nachrichten.de“ zufolge geht Blackstone davon aus, dass die Märkte früher oder später zu normalen Werten zurückfinden werden. Damit die Kreditaufschläge, Zinssätze und Preise für Anleihen und Aktien wieder ein normales Niveau erreichen können, müsse aber zunächst die Kredit-Blase platzen.

Die hohen Bewertungen seien ein Hemmnis für das Wirtschaftswachstum und sind folglich eine Gefahr für die globale Wirtschaft. Platzt die Kredit-Blase, kann sich der Markt regulieren, zunächst wird die fehlende Balance der Finanzmärkte aber weltweit zu großen Schwierigkeiten führen.