You are here: Home » News » Europäische Zentralbank hält an Anleihenkäufen fest

Europäische Zentralbank hält an Anleihenkäufen fest


Längst nicht alle Maßnahmen, die die Europäische Zentralbank in die Wege leitet, stoßen auf positive Resonanz, wie aufmerksame Beobachter der Berichterstattung regelmäßig feststellen können. Ein gutes Beispiel dafür sind die massiven Anleihenkäufe durch die EZB. Vor einiger Zeit hat sich die Europäische Zentralbank zu diesem Schritt entschlossen und will laut einem Bericht auf „derstandard.at“ weiterhin daran festhalten.

So sah sich die EZB in ihrem Vorgehen aufgrund einiger Erfolge bestätigt und sah folglich keinen Anlass, den Kurs zu ändern. Insgesamt umfasst das Programm eine Billion Euro und soll einen wichtigen Beitrag gegen die niedrige Inflation leisten. Wie auf „derstandard.at“ zu lesen ist, zeigte sich Mario Draghi unlängst während einer Ratssitzung optimistisch und versicherte, dass die Wirtschaft durch die Maßnahmen der EZB-Geldpolitik eine deutliche Unterstützung erfahren würde. Noch bis September 2016 soll das Programm zum Kauf von Anleihen laufen, so dass die EZB der drohenden Deflation entsprechende geldpolitische Maßnahmen entgegensetzen kann.

EZB lässt Leitzins unverändert

Abgesehen von der Fortsetzung des Anleihenkaufprogramms hat die Europäische Zentralbank unlängst noch mit einer weiteren Nachricht von sich reden gemacht. Auf „zeit.de“ wurde berichtet, dass die EZB den Leitzins, der sich auf einem Rekordtief von 0,05 Prozent befindet, unverändert lässt. Dies soll der Rat beschlossen haben. Zu diesem kaum nennenswerten Zinssatz können Banken Geld von der EZB leihen, was die Konjunktur ankurbeln soll. Bereits seit September 2014 befindet sich der Leitzinssatz auf diesem Tiefstwert, wie „spiegel.de“ zu berichten weiß. In Verbindung mit dem seit März 2015 laufenden Programm zum Kauf von Staatsanleihen, in die die Europäische Zentralbank seitdem Monat für Monat etwa 60 Milliarden Euro investiert, wollen die Währungshüter die Wirtschaft im Euro-Raum ankurbeln.

Ihr Ziel, die Inflation auf einen Wert von knapp unter zwei Prozent zu etablieren, konnte die Europäische Zentralbank bislang trotz der umfassenden Maßnahmen nicht erreichen. Es wird allerdings schon als Erfolg gewertet, dass die Preise nicht mehr stagnieren oder sinken. Aktuell soll die Inflation bei immerhin 0,3 Prozent liegen.