You are here: Home » Anlegen » Golddukaten

Golddukaten


Bei den sogenannten Dukaten handelt es sich um historische Goldmünzen, die insbesondere in Europa von zentraler Bedeutung waren. So dienten Golddukaten verschiedenen Kulturen als Währung und ermöglichten einen problemlosen Zahlungsverkehr. Der Wert von Gold ist seit jeher bekannt, weshalb es sich bei Gold um eines der begehrtesten Edelmetalle überhaupt handelt. In Anbetracht dieser Tatsache ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Menschen auf Gold als Zahlungsmittel zurückgegriffen haben.

Der Feingehalt von Golddukaten liegt stets bei 986/1000, während sich das Feingewicht von Golddukaten auf 3,44 g beläuft. Erst durch diese Vereinheitlichung konnten sich Dukaten als Zahlungsmittel etablieren, schließlich ist hierdurch der Wert von Golddukaten eindeutig definiert.

Entstehung von Golddukaten

Die erste Prägung von Golddukaten fand im Jahre 1284 in Venedig statt. Aus diesem Grund gilt die Lagunenstadt als Wiege der Golddukaten, die von hieraus den gesamten Kontinent erobert haben. Der Name dieser besonderen Goldmünzen leitet sich aus der Inschrift der ersten Golddukaten ab, die „Sit tibi Christe datus quem tu regis iste ducatus“ lautete. Im Deutschen kann dies mit „Dir, Christus, sei dieses Herzogtum, welches du regierst, gegeben“ übersetzt werden.

Von 1284 an bis zum Ende der venezianischen Republik im Jahre 1797 entwickelten sich Golddukaten zur führenden Währung und galten speziell im Laufe des 14. und 15. Jahrhunderts als wichtigste Handelsmünzen der Welt. Die strenge Definition des Feingewichts trug maßgeblich zur Stabilität der Währung bei und sorgte zudem dafür, dass Golddukaten oftmals für einen Gewichtsvergleich herhalten mussten.

Auch im weiteren Verlauf der Geschichte spielten Golddukaten eine zentrale Rolle und waren vor allem für den Handel von immenser Bedeutung. Im Jahre 1559 wurden Dukaten in Deutschland zur Reichsmünze erklärt. Diese Regelung wurde erst im Jahre 1857 im Einzugsgebiet des Deutschen Zollvereins wieder aufgehoben. Auch in anderen Staaten, wie zum Beispiel Österreich oder den Niederlanden, waren Dukaten weit verbreitet und sind dies teilweise sogar noch heute.

Golddukaten heute

Obgleich Golddukaten im Laufe der Zeit an Bedeutung verloren haben und für den Handel unwichtig geworden sind, sind diese keineswegs verschwunden. Die historischen Goldmünzen sind heutzutage nach wie vor bekannt und vor allem unter Sammlern äußerst begehrt. Die alten Golddukaten sind natürlich besonders gefragt, aber auch neuere Dukaten, wie sie beispielsweise noch in Österreich geprägt werden, haben ebenfalls Sammlerwert.